Beloyarsk NNP

Etwa 50 km östlich von Jekaterinburg liegt die Kleinstadt Saretschny mit knapp 30.000 Einwohnern. Und richtig - die Stadt ist erst durch den Bau eines Kernkraftwerks entstanden. 1957 begann die Planung, 1964 ging der erste Block an das Netz, inzwischen sind vier Blocks gebaut worden, der letzte ging 2016 ans Netz. Dazu wurde auch noch der Fluss Pyschma zu einem See aufgestaut, an dessen Ufer Saretschny liegt.

Aus Saretschny kommen auch Iwan Aleksandrowitsch Gurjanow  und Konstantin Wladimirowitsch Demtschenko, die beide im Krieg gegen die Ukraine getötet wurden.

Iwan Aleksandrowitsch Gurjanow

  • Iwan Aleksandrowitsch Gurjanow (Foto links), geboren am 6. Mai 1972. Gestorben am 1. März 2024 während eines Kampfeinsatzes. Er war 51 Jahre alt.
  • Konstantin Wladimirowitsch Demtschenko (Foto rechts), geboren am 27. November 1971 Er starb während eines Kampfeinsatzes Ende 2023 – 20. Dezember. Posthum mit dem Orden des Mutes ausgezeichnet. Er war 52 Jahre alt.

Die lokale Zeitung bericht im Zusammenhang mit den beiden Kriegstoten, dass die Stadt inzwischen 29 Verluste zu verzeichnen hätte. Auch hier sind die Behörden sehr zurückhaltend, wenn es um die Opfer des Krieges geht. Die Zeitung hat den Tod der beiden Männer erst durch eine Fotogalerie erfahren, die die Stadtverwaltung auf der Ehrenallee des örtlichen Friedhofs installiert hatte.