Moskau Panorama

Panoramablick auf Moskau vom Roten Oktober - Urheber: Arthur Kondrakov - CC BY-SA 3.0

Moskau - Hauptstadt Russlands und Regierungssitz - nach 141 Tagen Krieg und 2.500 hier öffentlich gemachten Kriegstoten können wir den ersten, uns bekannt gewordenen toten Soldaten aus der Stadt Moskau vermelden. Obwohl in der Stadt Moskau etwa acht Prozend der russischen Bevölkerung lebt, schien der Ukrainekrieg an der Hauptstadt ohne Verluste vorbeizuziehen. Passend dazu liefert die Information nicht ein Pressemedium aus der Stadt, sondern eine regionale Plattform aus Kaliningrad.


Maxim Wladimirowitsch Jeschtschenko

Maxim Wladimirowitsch Jeschtschenko 01 Maxim Wladimirowitsch Jeschtschenko

12.07.2022 13:13 -- Link

In Moskau nahmen sie Abschied von dem Soldaten der Baltischen Flotte, der in der Ukraine starb.

Am 6. Juli 2022 fand in Moskau eine feierliche Abschiedszeremonie für einen Soldaten der Baltischen Flotte statt, der in der Region Kaliningrad gedient hatte. Wie der Leiter des Stadtbezirks Strogino, Michail Iwanow, Oberleutnant Maxim Wladimirowitsch Jeschtschenko, Kompaniechef der 18. Garde-Motorgewehrdivision des 11. Armeekorps, in einem sozialen Netzwerk sagte, starb er während eines Kampfeinsatzes während eines Spezialmilitärs Betrieb in der Ukraine.

Yeshchenko wurde am 15. Mai 1995 in Moskau geboren und lebte in der Stadt Strogino. Nach seinem Abschluss an der Schule Nr. 89 trat er in die Moscow Higher Combined Arms Command School ein. Dann wurde es der baltischen Flotte zugeteilt. Auf Befehl des Oberbefehlshabers wurde Yeshchenko posthum mit dem Orden des Mutes ausgezeichnet.


Iwan Borissowitsch Lukin02 Iwan Borissowitsch Lukin (05.04.1998, Moskau - 15.03.2022, Mariupol)

Auf der Erde vermischt mit Schießpulver
kein Gras zu sehen
nur Schlamm, nur Unkraut
kleine Tropfen des Winters.

Im Winter zieht rotes, obskures Blau -
dann brachen Kugeln und Minenfragmente in Tränen aus.
Und der Krieg ist so hilflos...
Und erbarmungslos Blut
flieht vor stolzen, widerspenstigen Köpfen.

Wird vor Angst lachen
diese schreckliche Menge.
Wo immer Sie sind - verstecken Sie sich nicht
entlang der Adern ...

Iwan Lukas

-- Link

In Mariupol starb am 15. März 2022 während eines Aufklärungsangriffs hinter den feindlichen Linien (Gebiet des Azovstal-Werks) ein Matrose der 810. Brigade der separaten Wachen des Marine Corps Lukin Ivan Borisovich - ein Maschinengewehrschütze des Nachrichtendienstes, ein talentierter Dichter, Prosa- und Drehbuchautor, Schauspieler, Student am Literarischen Institut. BIN. Gorki, Mitglied des Schriftstellerverbandes Moskau.

Sein Leben ist kurz, aber voller heller Ereignisse. Als Mitglied des Wasserballteams der Region Moskau gewann er Gold- und Silbermedaillen bei den Meisterschaften in Moskau und Russland. Er absolvierte das Nesterovsky Lyceum mit einer "Goldmedaille" und eine Musikschule mit einem roten Diplom (Region Moskau, Bezirk Ruzsky). Stipendiat des Gouverneurs des Moskauer Gebiets für herausragende Leistungen in Studium und Sport.

Als vielversprechender Schauspieler wurde er von Regisseuren bemerkt: Er nahm an der Oper Chaadsky (Moskauer Musiktheater Helikon-Opera), am Ballett Nureyev (Staatliches Akademisches Bolschoi-Theater Russlands) teil und spielte in Filmen. 2016 trat er mit Prosaveröffentlichungen in verschiedenen russischen Zeitschriften in das nach I. BIN. Gorki. Im 3. Jahr wurde er freiwillig beurlaubt. Beim Militärischen Melde- und Einberufungsamt hat er sich bewusst für die Marines entschieden. Während seines Dienstes im Rahmen des Vertrags machte Lukin Ivan, ein Wachmatrose der 810. Separate Guards Marine Brigade der Schwarzmeerflotte (Sewastopol), 8 Fallschirmsprünge und wurde mit dem Abzeichen "Ausgezeichneter Arbeiter der Marine" ausgezeichnet.

Als Teil des Kontingents der russischen Streitkräfte war er vom 24. Februar bis 15. März 2022 an der Militärischen Sonderoperation zur Entnazifizierung und Entmilitarisierung der Ukraine beteiligt. Während eines Aufklärungsangriffs hinter den feindlichen Linien wurde eine Einheit von Marines und Spezialeinheiten umzingelt. Während des Tages vom 14. bis 15. März hielt Lukin Ivan den zahlenmäßig unterlegenen Feind durch konstantes Maschinengewehrfeuer zurück und schützte das Leben von Zivilisten, die im Keller des Gebäudes Zuflucht gesucht hatten. In einer Kampfsituation bewies er sich als professioneller, furchtloser Krieger. Am Morgen des 15. März wurde Ivan Lukin von einem Scharfschützen getroffen, als er den Rückzug seiner Einheit abdeckte. Lukin Ivan Borisovich überreicht dem Staatspreis (posthum).

Der Tod von Ivan Borisovich Lukin durch die Kugel eines Scharfschützen wurde von Kameraden bestätigt. Leider wurde die Leiche der Matrosenwache noch nicht gefunden (die Suchaktion geht weiter). Der Ort und die Zeit der Beerdigung des Kriegerhelden - Ivan Borisovich Lukin - werden später bekannt gegeben.


Sergei Krasnikov und Grigory Dyachenko03-04 Sergei Krasnikov und Grigory Dyachenko

Synodal - 28. Jun. um 16:06 -- Link

ZWEI AUS DER REGION MOSKAU STERBEN BEI DER SCHLACHT IN DER NÄHE VON CHARKOW: EIN EHRENAMTLICHER OBERST UND EIN JUGENDLICHER

Untersuchungsausschuss für die Region Moskau, Justizoberst Sergei Krasnikov, wurde getötet. Sein Tod wurde von der öffentlichen Organisation Union of Investigation Veterans gemeldet, in der er Mitglied war. Im Ruhestand ging der 56-jährige Krasnikov als Freiwilliger und unterzeichnete am 12. Mai einen Vertrag mit dem Verteidigungsministerium. Er wurde als Kommandeur einer Mörserbesatzung ins Kriegsgebiet geschickt. Und bereits am 3. Juni starb er bei einer Aufklärung im Kampf im Dorf Ternovoe in der Region Charkow.

Sergei Krasnikov wurde 1965 geboren und absolvierte die Ryazan Airborne Forces School. Er kämpfte in Afghanistan, besuchte viele Male Brennpunkte auf dem Territorium der ehemaligen UdSSR: Baku, Zchinwali, Vilnius und Tschetschenien. Für seine Tapferkeit wurde er mit dem Orden des Roten Sterns ausgezeichnet. Nach seiner Entlassung aus den Streitkräften aufgrund eines Granatenschlags begann Krasnikov in der Staatsanwaltschaft des Moskauer Gebiets zu arbeiten und stieg in den Rang eines Ermittlers für besonders wichtige Fälle auf. 2007 wechselte er in den Untersuchungsausschuss. Oberst Krasnikov war mehrfacher Meister Russlands, Europas und der Welt im Fallschirmspringen. 2017 sprang er mit dem Fallschirm zum Nordpol. Das Datum der Beerdigung von Sergei Krasnikov wurde nicht gemeldet.
***
Bebrillt, kurzsichtig, war er in die Klassenkameradin Warja verliebt. Er spielte Gitarre “- so wenig ist über den in der Region Charkow ums Leben gekommenen Tanker Grigory Dyachenko bekannt. Ekaterina Markova, eine Freundin der Familie, Mitglied des Schriftstellerverbandes, erzählte von ihm.

Gregory war noch keine 20 Jahre alt. Seine Biographie passt in ein paar Zeilen. Er wurde am 13. November 2002 in Moskau geboren. Er lebte mit seiner Mutter in Butovo. Nachdem er dringend gedient hatte, ging er zum Vertragsdienst. Einige von ihnen wurden in die Ukraine geschickt, Grigory kämpfte in einer Panzerkompanie. Am 2. April geriet seine Abteilung unter Beschuss. Gregor ist gestorben. Er wurde in einem geschlossenen Sarg auf dem Bundesgedächtnisfriedhof in Mytischtschi beigesetzt.

Wie Ekaterina Markova sich erinnert, sagte Grigory eines Tages, noch vor dem 24. Februar, zu seiner Klassenkameradin: "Es wird bald einen Krieg geben und ich werde sterben." — "Welcher Krieg?" Sie lachte.


Vadim Kapkov05 Vadim Kapkov

Zeitung "Pichajewskij Bulletin" - 8. Aug. ähm 13:12 -- Link

Die Pichayeviter verabschiedeten sich von Vadim Kapkov, dem Kommandeur der 27. motorisierten Schützenbrigade der Garde. Er starb heldenhaft bei einem Spezialeinsatz in der Ukraine, nur wenige Tage vor seinem 28. Geburtstag …

Vadim wurde in Moskau geboren. Ein schelmischer, sogar Rowdy-Junge wurde von einer Mutter aufgezogen. Sie starb plötzlich, als er 12 Jahre alt war. Seine Großmutter kümmerte sich um ihn, nachdem sie von Pichaev in die Hauptstadt gezogen war. Aber sie verbrachten den Sommer hier, so viele kannten den zukünftigen Helden gut. Der Verlust der engsten Person hat über Nacht aus dem Wildfang von gestern einen richtigen Mann gemacht. „Er schien ersetzt worden zu sein“, erinnert sich Kristina Shugaeva, Vadims Cousine. - Er wurde ernst und zeigte schon damals die besten menschlichen Qualitäten: Er duldete kein Unrecht, trat für alle ein, stellte sich immer auf die Seite der Schwachen, konnte nicht beiseite treten, wenn jemand gekränkt war...

„Dann habe ich ihn gefragt, warum er geklettert ist“, Christina streicht über das Foto ihres Bruders und wischt sich eine Träne weg. - Und er: "Wer, wenn nicht ich?" Und wir haben diesen Satz ständig von ihm gehört. Warum hast du den Vertrag unterschrieben? „Wer, wenn nicht ich, wird Sie, Ihr Land, verteidigen? Ich bin ein Mann, ich muss." Er sagte immer wieder, dass er unser Beschützer sei, dass wir uns gegenseitig unterstützen müssten. Ihr zufolge reagierte er auf jede Bitte um Hilfe. Gleichzeitig konnte er sich selbst wieder ausleihen, das letzte geben:

- Er war seit seinem 9. Lebensjahr Fan des Fußballs Spartak, vor diesem Hintergrund machte er Freunde im ganzen Land, und wenn einer von ihnen Probleme hatte, er wurde sofort unterminiert - "müssen helfen". Das ist Vadims Ganzes …
Nachdem sie von seinem Tod erfahren haben, rufen sie an und schreiben, bieten nicht nur moralische, sondern auch materielle Unterstützung an.

Nach dem College-Abschluss arbeitete er nicht als Automechaniker, sondern entschied sich für einen Vertrag. - Im Dezember schloss Vadim einen weiteren ab, insgesamt hat er sieben Dienstjahre hinter sich. Wir rieten ihm alle ab, boten ihm an, einen friedlichen Beruf auszuüben, aber er wollte nicht einmal zuhören: „Ich werde meine Jungs nicht verlassen! Sie sind nur Jungs." Hat nicht aufgehört... Auf Kosten seines eigenen Lebens gerettet.

- Ihr gepanzerter Personentransporter wurde von den Veseushniks beschossen. Vadim stieß "seine Jungs" aus dem Panzerwagen und befahl, sich hinzulegen, und er selbst starb an einem direkten Treffer einer Granate. Dies geschah gleich zu Beginn der Spezialoperation am 27. Februar “, sprach sein Onkel Oleg Tsarev über die Leistung des Mannes. 18-19-jährige Jungen überlebten. Das ist alles ... Vielleicht hätte Vadim überlebt, wenn er mit ihnen gesprungen wäre. Aber der Truppführer konnte nicht das Leben seiner Untergebenen riskieren und sie zuerst retten, also geschah es so, wie es geschah ... Er konnte es nicht anders machen ...

Das sind unsere Helden, die wie ihre Großväter und Urgroßväter während des Großen Vaterländischen Krieges, die in die Augen des Todes blicken, reißen dem Faschismus die Köpfe ab. Sie kamen nicht für Ruhm und Ehre in die Hölle, sondern damit wir unter einem friedlichen Himmel in einem freien Russland leben können. Denken Sie daran, wie der Held von Alexander Tvardovsky aus dem Gedicht „Ich wurde in der Nähe von Rzhev getötet“ sagte: „Ich werde Ihnen mein Leben vermachen, damit ich mehr tun kann?!“ ... Danke, Vadim ...

Vadim Kapkov wurde in der kleinen Heimat seiner Mutter im Dorf Pichaevo begraben. Bei der Abschiedszeremonie wurde Vadim Kapkovs Großmutter Alexandra Vasilievna Tsareva mit dem Tapferkeitsorden ausgezeichnet. Der Staatspreis wurde von Sergei Jukhachev, amtierender stellvertretender Leiter der Verwaltung des Gebiets Tambow, und Vertretern der Militärkommissariate des Gebiets Tambow und der Stadt Morschansk, der Bezirke Morshansky und Picchaevsky, Nikolai Smola und Sergey Prokhorov, überreicht.
Sie drückten den Angehörigen des Soldaten ihr aufrichtiges Beileid aus und dankten Alexandra Wassiljewna für die Erziehung ihres heldenhaften Enkels.


Pavel Romanovich Sedykh06 Pavel Romanovich Sedykh

Aljona Sessija - 11.09.22 -- Link

Meine lieben Schüler! Leider starb mein Mann, der Verteidiger unseres Landes! Sedykh Pavel Romanovich bei der Verteidigung unserer Heimat! Bete für ihn.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen im nächsten Monat nicht helfen kann.
Anmerkung: Auf Grund der Ortsangabe seiner Frau in Moskau eingruppiert, gehört er nach Omsk, wo er bestattet wurde. Link


Sergei Zapolnov07 Sergei Zapolnov

16. September 2022, 15:39 Uhr -- Link

"Jabloko" - Armee - Donbass. Der verschlungene Weg eines Moskauer Studenten vom politischen Aktivismus bis zum Tod im Krieg mit der Ukraine.

Im September starb der 22-jährige Sergei Zapolnov, ein in Moskau ansässiger Oppositionsaktivist und Mitglied von Indefinite Protest, der nach einer kurzen politischen Karriere ein Jahr in einer Armeeeinheit im Hohen Norden verbracht hatte, im Donbass Wenige Monate nach seiner Rückkehr landete er zur Überraschung der Antikriegsfreunde beim zweiten Versuch im Donbass, wo er einen schrecklichen Tod starb. „Mediazona“ erzählt die Geschichte seines kurzen Lebens voller Sicherheitskräfte, Epauletten und Wahnvorstellungen...


Konstantin Sergeevich Drozdov08 Konstantin Sergeevich Drozdov

IN ERINNERUNG AN DIE MATRIZE IN SPEC. BETRIEB - 20. Sept. um 4:14 -- Link

In Ausübung seines Militärdienstes starb Drozdov Konstantin Sergeevich während einer speziellen Militäroperation auf dem Territorium der Ukraine am 7.  September 2022 heldenhaft.  Auf Wiedersehen, mein Freund
Anmerkung: Keine Ortsangabe - der Verfasser kommt aus Moskau, deshalb..


Vitaliy Danchyn09 Vitaliy Danchyn

Eugeni Dubaew - 24. Sept. um 22:02 -- Link

Ja, Bruder, wir haben am Mittwoch diese traurige Nachricht über dich erhalten... Tragödie für uns alle.

Auf meine Frage, wie seine Frau auf die Entscheidung reagiert habe, sagte er: - Sie hat auf sechs Geschäftsreisen auf mich gewartet, und jetzt wird sie warten ... Ewige Erinnerung, Genosse Major.
Anmerkung: Keine Ortsangabe - der Verfasser kommt aus Moskau, deshalb..


Roman Alekseevich Vinogradov10 Roman Alekseevich Vinogradov

Oksana Winogradowa - 28. Sept. um 21:10 -- Link

Unser Sohn Vinogradov Roman Alekseevich wurde am 07.08.1995 geboren ist am 30. August 2022 in der Stadt Artemowsk in der Volksrepublik Donezk mutig und heldenhaft gestorben.
Anmerkung: Keine Ortsangabe - die Mutter kommt aus Moskau, deshalb..


Alexey Valeryevich Petrashishin11 Alexey Valeryevich Petrashishin 

ERINNERUNGSBUCH VON NOVOROSSIYA - 05.10.2022 um 19:14 -- Link

Petrashishin Alexey Valeryevich, 23.05.1979 - 23.09.2022

Geliebter Bruder, Sohn, Ehemann und Vater.  Freiwilliger aus Moskau, starb in der Nähe von Lisichansk


Vladimir Egorov12 Vladimir Egorov

Maksim Jegorow fixierter Eintrag - 11. Okt. um 15:28 -- Link

Liebe Freunde, Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Für die Hilfe heute und an alle, alle für die Unterstützung und den Versuch, da zu sein. Ihre Beileidsbekundungen auch von anderen Stellen in den Regionen, Städten und Ihre stärkste Unterstützung sind sehr erhebend und geben Kraft zum Weiterleben.
Danke Familie

EGOROV VLADIMIR  - Ewige Erinnerung! Wir lieben, erinnern uns und trauern.
Vovka, du bist immer bei uns, wir erinnern uns immer an dich als einen fröhlichen, freundlichen und lächelnden Kerl. Wer nie geholfen hat, versucht hat, allen jederzeit zu helfen, war ein sehr gutmütiger und aufgeweckter Mensch! Tut mir leid, wenn etwas nicht stimmt.

Es gibt keine Worte, die all unseren Schmerz beschreiben könnten, dass es dir nicht mehr leid tut. Schlaf in Frieden, möge die Erde in Frieden mit dir ruhen !!
Anmerkung: Keine Ortsangabe - der Verfasser kommt aus Moskau, deshalb..


Alexey Alexandrovich Martynov13 Alexey Alexandrovich Martynov

13. Oktober um 19:37 Uhr -- Telegram-Link

Lyosha Martynov. 28 Jahre. Abteilungsleiter in der Moskauer Regierung. Freund und Kollege meiner engen Freunde.

Mobilisiert am 23. September. In seiner Jugend diente er im Semyonovsky-Regiment (hier müssen Sie marschieren). Null Kampferfahrung. Wurde fast ein paar Tage später an die Front geschickt. Er starb heldenhaft am 10. Oktober.

Militärführer, jetzt ist nicht die Zeit zu lügen. Du kannst überhaupt nicht lügen, und jetzt ist es ein Verbrechen. Ich bitte um Gebete für die Ruhe des Kriegers Alexei.
Anmerkung: Jetzt trifft der Krieg auch auf die Moskauer Staatsverwaltung


Igor Alkin14 Igor Alkin

17.10.2022 -- Link

„Er ging leicht und frei in den Krieg … Er starb lange Zeit nicht. War bei Bewusstsein. Schreiend." In Erinnerung an einen gefallenen Helden

Sonnenuntergang.

Igor Alkin, 33 Jahre alt.

Wie Ilya Muromets.

Wie Christus.

Jetzt können Sie schon den Vor- und Nachnamen angeben – die Mutter erlaubt. Dann, vor drei Monaten, als wir zwischen den dunklen Nachtrosen unter der Milchstraße saßen, bat er darum, nicht zu sprechen. War verlegen...

Dann habe ich - von anderen - erfahren, dass dieser Typ, der so jung und komisch schüchtern aussieht, das Kommando über eine Aufklärungs- und Sabotage-Kompanie hat. Es stellte sich heraus, dass wir Nachbarn in Moskau sind - wir lachten, tauschten Telefonnummern aus. Am nächsten Tag sah ich ihn wieder - ich saß damals hinten in einem KamAZ, er winkte mit der Hand: "Ich hatte keine Zeit, Ihre Nummern aufzuschreiben", und ich rief die Telefonnummer aus dem abfahrenden Auto heraus...
Anmerkung: Sehr langer Beitrag, der das Format sprengt


Igor Alekseevich Stepin15 Igor Alekseevich Stepin

Maxim Wasiljewitsch - 19.10.2022 --Link

Starb einen heldenhaften Tod im Kampf

Am 18. Oktober 2022 wurde während der Militärischen Sonderoperation auf dem Territorium der ehemaligen Ukrainischen SSR ein Absolvent der Moskauer Suworow-Militärschule im Jahr 2017 Stepin Igor Alekseevich getötet.

Von den ersten Tagen an nahm Igor an der NWO teil. Er wurde mehrmals verwundet, aber nach seiner Genesung kehrte er immer wieder in die Kampfformation zurück. Gestern starb Igor Stepin während eines Gefechts mit ukrainischen Kämpfern einen Heldentod.

Die Moskauer Suworowiten sprechen der Familie und den Freunden von Igor Alekseevich ihr tiefstes Beileid aus. Gib Ruhe, o Herr, der Seele deines verstorbenen Dieners, des neu verstorbenen Kriegers Igor, und vergib ihm alle freiwilligen und unfreiwilligen Sünden und gewähre ihm das Himmelreich!


Vasily Vasilyevich Katseval16 Vasily Vasilyevich  Katseval

bibimot : Inna I - 20.10.2022 um 17:12 -- Link

Eröffnung der Sammlung, Liebe Freunde, Mitstreiter, Landsleute!
Von der Front kommen Informationen über die notwendigen Dinge, ohne die unsere Soldaten jetzt sehr schwierig sind.
Und insbesondere: Kleidung, Ausrüstung, Schuhe, Ausrüstung, Schutzausrüstung, Produkte und Medikamente.

Muss jetzt kaufen. Das ist heute nicht die ganze Bedarfsliste:...

Vasily Viktorovich Katseval kauft für die Front ein.

Sein Sohn starb am Vortag bei einer Spezialoperation (Katseval Vasily Vasilyevich)
Wer hat zumindest die Möglichkeit, von allen zu helfen, denen es nicht gleichgültig ist ...
Unsere Jungs sind wärmer und mehr befriedigend...


Timur Izmailov17 Timur Izmailov

20. Oktober um 20:55 Uhr -- Telegram-Link

Rechtsanwalt Erochin
Trotz des Vorhandenseins eiserner Gründe für die Verschiebung (Listen der Zentralbank) wurde Timur mobilisiert. Der Militärkommissar sagte, er sei bereit, es nur vor Gericht zurückzugeben! Beschwerden und Anfragen wurden eingereicht an: - das Moskauer Militärkommissariat - die Moskauer Militärstaatsanwaltschaft - die Hauptmilitärstaatsanwaltschaft ... Timur, keine Worte...

Am Dienstag ging die Information ein, dass Timur unter Mörserbeschuss geriet und am 13.10. starb.

Die Stundungslisten der Zentralbank sind noch nicht beim Militärregistrierungs- und Einberufungsamt eingetroffen. Die Zentralbank übergab die Listen am 28.09.2018 an den Generalstab. Zur Erinnerung: Timur ist ein Mitarbeiter der Raiffeisen Bank, hatte eine Schlüsselposition in der IT inne und begleitete das MIR-System.
Am 23.09 mobilisiert und schon am 07.10 im Kampfgebiet!

Ich sage nur von mir: Es wurden mehr als 7 Beschwerden eingereicht. Eine Klage wurde eingereicht. Bei allen Hotlines wurden Einsprüche eingereicht. Medienveröffentlichungen usw. Und so ein Ergebnis.

Up's.: Das Verteidigungsministerium und die Militärstaatsanwaltschaft wissen nichts, sie sagen nichts, es gibt keine Daten ...


Vasily Mikhailovich Furmanov18 Vasily Mikhailovich Furmanov

Bezirk Solntsevsky - 21.10.2022 Staatliche Organisation -- Link

Morgen, am 22. Oktober, verabschieden sich die Bewohner von Solntsevo von Oberleutnant Vasily Mikhailovich Furmanov, dem Navigator-Operator (Ka-52) des Hubschraubergeschwaders, der am 1. Oktober 2022 während der russischen Spezialmilitäroperation in der Ukraine starb.

Die Trauerfeier findet am 22. Oktober um 11.00 Uhr in der St.-Nikolaus-Kirche im Dorf Zuevka statt, um 12.00 Uhr beginnt der Trauerzug von der St.-Nikolaus-Kirche zur Begräbnisstätte auf dem Friedhof der Dorf Solntsevo.

Wassili Michailowitsch starb, als er sein Vaterland verteidigte und uns alle verteidigte. Liebe Landsleute, eine Bitte an alle, die am Abschied vom Helden teilhaben können.


Danzan Badmaevich Sodboev19 Danzan Badmaevich Sodboev

Schule der Ehrengarde der UNIARMII von Moskau - 21. Okt. um 12:22 -- Link

Das Schulungsauditorium der Yunarmiya von Moskau und die Schule der Ehrengarde an der nach Prinz Alexander Newski vom Verteidigungsministerium der Russischen Föderation benannten Militäruniversität wurden nach Leutnant Sodboev Danzan Badmaevich benannt.

Leutnant Sodboev war Absolvent der Fakultät für Psychologie der VU. Prinz Alexander Newski vom Verteidigungsministerium der Russischen Föderation (2021)

Für Mut und Heldentum bei der Durchführung von Kampfeinsätzen während der NMD wurde ihm der „Order of Courage“ (posthum) verliehen.


Maxim Shmanin20 Maxim Shmanin

30. Oktober um 15:44 Uhr -- Telegram-Link

Spanien | Die Hispaniola-Gemeinschaft

Wir veröffentlichen selten Beiträge, aber die Eingeweihten wissen, dass in Richtung Ugledar, wo sich die Hauptkräfte von Espanyola an vorderster Front befinden, jetzt buchstäblich alles in vollem Gange ist und wir absolut keine Zeit für Medienaktivitäten haben .

Am Samstag wurde bei einem Beschuss in der Nähe von Donezk unser Mitstreiter, ein erfahrener Kämpfer von Hispaniola, der Veteran der Red Blue Warriors, Maxim Shmanin, Rufzeichen „Platskart“, getötet.

Ein weiterer Rot-Blauer mit dem Rufzeichen "Soldier" erhielt eine leichte Splitterwunde und mehrere Rot-Weiße unter den Kämpfern von Hispaniola erhielten einen Granatenschock. Ja, dies ist ein Krieg, und niemand ist davor gefeit. Jeder von uns ist sich klar bewusst, worauf er sich einlässt, es gibt keine Illusionen. Aber der Abschaum zahlt bestimmt. Die meisten von uns sind orthodox getauft, wie es Maxim war, und wir werden uns nicht rächen, wir werden einfach weiter unsere Arbeit tun – die Bastarde bis zum Ende zu vernichten.

Jetzt ist der Papierkram im Gange, um Maxims Leiche in seine Heimatstadt Vykhino nach Moskau zu schicken, wo er auf seine letzte Reise geschickt wird. Alle Freunde von Maxim werden privat über das Datum und die Uhrzeit der Beerdigung informiert. Wir alle trauern um unseren Freund und sprechen seiner Familie unser Beileid aus. Espanyola wird die Familie von Maxim, der ohne Ernährer dasteht, rundum unterstützen und zählt auch auf Ihre Mithilfe...


Andrey Melnikov21 Andrey Melnikov

Mascha Melnikowa - 31. Okt. um 19:23 -- Link

UNSER HELD STARB WÄHREND DER DURCHFÜHRUNG EINER KAMPFAUFGABE, DIE AN DER NOR TEILNAHME.

Andrey Melnikov ist für viele ein enger Freund, ein guter Sohn, Vater von zwei Kindern, ein geliebter Ehemann und einfach ein fairer und guter Mensch, der bereit war, jedem zu helfen, auch wenn er diese Hilfe brauchte. Aber das Schicksal hat anders entschieden ... Am 14. Oktober starb Andrei.

Wir alle kannten ihn nur von der guten Seite und in den Herzen aller wird er für immer weiterleben. Er starb für uns, für das Mutterland und tat seine Pflicht! Dies ist ein schwerer Schlag für die ganze Familie, wir bitten nicht gleichgültige Menschen um Hilfe.

Die Nummer, an die Sie Hilfe senden können, die ihm am nächsten und liebste Person, seine Frau Melnikova Maria Alekseevna
2202 2023 2110 6282 (Sberbank) Der Abschied von Andrey findet am 3.11.2022 statt.


Mark Romanov22 Mark Romanov

Igor Kotschetow - 2 Nov. um 12:38 -- Link

Genau ein Monat ist vergangen, seit ich nach dem Krieg in Moskau angekommen bin. Und diesen Monat war ich fast glücklich, alles war zu gut, ich kam lebend aus dem Krieg zurück, bekam einen Job in der Schule, begann mein Privatleben zu verbessern.

Der Ärger kam plötzlich, ein Freund starb im Krieg, ein Freund Freiwilliger von den Wagners, dessen Jugendfreund ich aus der 1. Klasse kenne. Und heute habe ich ihn begraben. Zum ersten Mal habe ich eine Handvoll Erde auf den Sarg eines Freundes geworfen. Schlaf in Frieden, Bruder, lass die Erde in Frieden ruhen mit dir.
Anmerkung: Söldner Gruppe Wagner (09.05.1991 - 25.09.2022)


Mansur Aleksandrovich Nurtdinov23 Mansur Aleksandrovich Nurtdinov

Russen. Erinnerungsbuch - 4. Nov um 13:54 -- Link

Gestern verabschiedeten wir uns im Pantheon der Verteidiger des Vaterlandes von unserem Vater und unserem Sohn Nurtdinov Mansur Aleksandrovich. Er starb während der NWO in der Nähe von Lugansk.
Anmerkung: Eingetragen durch Gljusa Allajarowa - Moskau


Bogdan Dmitrievich Bulashov24 Bogdan Dmitrievich Bulashov

Russen. Erinnerungsbuch - 4. Nov um 13:53 -- Link

Bulashov Bogdan Dmitrievich 13.06.1994, Gestorben am 22.09.2022 Artjomowsk.
Anmerkung: Eingetragen durch Marina Nasderkina, Moskau


Alexander Stovba25 Alexander Stovba

Jegor Letow  - 3. Nov. um 22:30 -- Link

Ein Krieger zu sein bedeutet, ewig zu leben ...

Mein Kamerad und Kollege Alexander Stovba ist in Erfüllung seiner Militärpflicht gestorben. Ich erinnere mich an ihn als einen sympathischen älteren Genossen, mit dem ich in der gleichen Bewegung zusammengearbeitet habe. Ein junger Mann von der anderen Seite der Stadt, aus einer anderen Abteilung ... Ich spreche der Familie und den Freunden mein tiefstes Beileid aus ...

Erde ruhe in Frieden, Bruder. Schlaf gut


Andrej Konstantinowitsch Pirskpy 26 Andrej Konstantinowitsch Pirskpy

Ohne Datum - Ankündigung

Hauptmann Andrej Konstantinowitsch Pirskpy, gestorben in Erfüllung seines Offiziersdienstes im Zuge der SVO.

Die Verabschiedung findet am 5. November um 12:30 Uhr statt auf dem Territorium des föderalen Militärdenkmals "Pantheon der Verteidiger des Vaterlandes".

Adresse: Gebiet Moskau. Mytischy, Dorf Bornsowka Autobahn Ostaschkow, 4. km. Bei Fragen rufen Sie +7 985 888 44 42 (Konstantyn) an.


Alexander Melchakov27 Alexander Melchakov

7. November um 17:15 Uhr -- Telegram-Link

MSK1.RU | Nachrichten aus Moskau

Ein 38-jähriger Moskauer meldete sich freiwillig für die NVO und starb wenige Wochen später beim Beschuss.

Alexander Melchakov diente als Soldat in einer motorisierten Schützenbrigade, er kam im September an die Front. Der Mann hinterlässt seine Ex-Frau und seine 12-jährige Tochter.


Anton Dodotchenko28 Anton Dodotchenko

Theater auf Eis ALEKO - 9 Nov. um 12:40 -- Link

Liebe Freunde, Eltern und Kollegen unseres Teams!

Immer und überall sagen wir, dass wir eine große und freundliche Familie namens "ALEKO" sind! Dies ist eine Familie mit großer Erfahrung und Hunderten von Schülern. Die Familie ALEKO ist ein echter Urlaub der Kindheit und überwältigender Siege…. Aber auch unsere Familie war traurig.

Im Rahmen der SVO starb unser Schüler Anton Dodotchenko heldenhaft. In ALEKO war er ein gewöhnlicher Junge, dreist und laut, wie alle seine Altersgenossen, aber er war sehr freundlich und fröhlich.Jeder, der Anton persönlich kannte, kann sich an mindestens ein Dutzend lustiger Geschichten über ihn erinnern. Sie können viel über die Ungerechtigkeit des Lebens sprechen, aber leider war der Ausgang dieser Geschichte für uns nicht so glücklich, Anton lebt nicht mehr.

Die ganz kleinen Kinder kommen in unser Theater und verlassen es als Erwachsene und selbstbewusste Menschen, eine Generation löst die andere ab, aber der Name jedes Kindes ist fest in die Geschichte unseres Teams eingeschrieben. Anton Dodotchenko wird seinen Kameraden und Lehrern für immer als schelmischer Junge mit einem großen Herzen und einer freundlichen Seele in Erinnerung bleiben. Im Namen des gesamten ALEKO Ice Theatre sprechen wir Antons Familie und Freunden unser Beileid aus .

Treffen um 11-11:30 Uhr in der Ritualhalle Nr. 2 in Ostashkovskoe sh. 4. km jetzt. 2. Jeder, der alleine geht, geht zum Checkpoint und sagt: "Wir sind bei Dodotchenkos Beerdigung." Wir wollen der Familie unseres Schülers helfen, wenn Ihnen diese Geschichte nicht gleichgültig ist….


Sergej Woronow29 Sergej Woronow

SKY - Aufblasbare Werbe- und pneumatische Strukturen - 11. Nov. um 9:05 -- Link

Während einer militärischen Sonderoperation in der Ukraine wurde unser Kollege Sergej Woronow getötet.

Die helle Erinnerung an Sergei wird für immer in unseren Herzen bleiben. Sergey war einer jener Menschen, die normalerweise als echte Männer bezeichnet werden. Er war ein treuer Freund und ein tapferer Verteidiger. Sergey war einer unserer besten Schweißer, ein Mann mit goldenen Händen und einem ausgezeichneten Auge. Unrecht war ihm immer nicht gleichgültig, er setzte sich für die Schwächeren ein, half seinen Kollegen. Er scherzte gern, er liebte Sport, er war ein ausgezeichneter Schütze.

Aufgrund moralischer Überzeugungen und der Liebe zum Vaterland unterzeichnete er im Juli freiwillig einen Vertrag und reiste ab, um an einer Spezialoperation auf dem Territorium der Ukraine teilzunehmen, in der Hoffnung auf einen Sieg und die anschließende Rückkehr zu seinem Heimatteam. Und am 17. Oktober wurde bekannt, dass er gestorben war.

Wir werden Sergey sehr vermissen. Wir sind alle sehr traurig über diesen Verlust. Wir sprechen den Familien und Freunden des Verstorbenen unser aufrichtiges Beileid aus.Gesegnete Erinnerung an den Helden! Und lass die Erde, du Sergey, in Frieden ruhen!


Ivan Andreevich Kudryavtsev30 Ivan Andreevich Kudryavtsev

Jaroslaw Motschenkin fixierter Eintrag - 11. Nov. um 23:33 -- Link

KUDRYAVTSEV IVAN ANDREEVICH - 21.02.2001 - oo

Ich kann immer noch nicht glauben, dass du gegangen bist, mein Bruder! Es scheint, als hätten sie kürzlich mit Ihnen gesprochen, um Ihre Rückkehr zu feiern. Aber wie sich herausstellte, hatte das Leben andere Pläne mit dir, Bruder! Königreich der Himmel zu dir! Du warst das Beste! Du warst ein Held und ein Held ist gestorben, mein Bruder! Schlaf gut, Van. Du wirst für immer in unseren Herzen und Erinnerungen bleiben! Ehre sei Rod!


Denis Maksimchuk31 Denis Maksimchuk

11. November 2022 16:16 -- Link

Der Leiter des Ministeriums für Notsituationen überreichte der Familie von Major Maksimchuk, der im Donbass starb, den Orden des Mutes
Dekret über die Vergabe unterzeichnet vom Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin.

Major Maksimchuk wurde posthum für den Mut und die Hingabe ausgezeichnet, die er im Dienst unter extremen Bedingungen auf dem Territorium der Volksrepublik Donezk gezeigt hat.

- Die Arbeit der Mitarbeiter des Ministeriums für Notsituationen Russlands ist immer mit Risiken und Aktionen an der Grenze der menschlichen Fähigkeiten behaftet, - sagte am Freitag, dem 11. November, der Leiter des Ministeriums, Generalleutnant Alexander Kurenkow, bei der Übergabe des Hochs Auszeichnung an die Eltern von Denis Maksimchuk - Olga Ivanovna und. Michail Kornejewitsch. - Ihr Sohn ist ein echter Held, ein Beispiel für würdigen Dienst am Mutterland. Er arbeitete für den Schutz der Zivilbevölkerung, verteidigte selbstbewusst die staatlichen Interessen des Landes, und der Name Denis Maksimchuk ist für immer in die Geschichte eingeschrieben. Wir werden uns an ihn erinnern und sein Andenken ehren.

Major Denis Maksimchuk wurde posthum für seinen Mut und seine Hingabe im Dienst unter extremen Bedingungen auf dem Territorium der Volksrepublik Donezk ausgezeichnet.

Laut Komsomolskaya Pravda im Pressedienst des Ministeriums für Notsituationen war Denis Maksimchuk ein verantwortungsbewusster und kompetenter Spezialist. Nach seinem Abschluss an der Akademie für Zivilschutz diente er in der pyrotechnischen Einheit des Zentrums für Rettungseinsätze des Sonderrisikos "Leader" und war an der Minenräumung von Gebieten in der Region Moskau beteiligt. (Wir sprechen über die Minen, die nach dem Großen Vaterländischen Krieg zurückgelassen wurden. - A.G.)

„Hatte wiederholt an humanitären und Rettungsaktionen teilgenommen, auch auf dem Territorium von Berg-Karabach“, heißt es in der Biografie des mutigen Offiziers. „Als ich im National Crisis Management Center arbeitete, koordinierte ich die Arbeit an Notfallmaßnahmen in Notsituationen.“


32 Anton Vladimirovich Zakharov

Tamara Sarizkaja - 14. Nov um 20:01 -- Link

Anton Vladimirovich Zakharov starb

Bär Sacharow am 12. Nov. 2022 um 3:19 Uhr --Link

Ich wusste nie, dass ich wegen dieses Krieges meinen Bruder begraben müsste. Verdammt!


33 Lew Popkow

KANDALAKSHA VKURSE - 16. Nov um 16:42 -- Link

Hallo zusammen! Lew Popkow ist gestorben! (Bei einer speziellen Operation meldete er sich freiwillig). Er lebte in der Stadt Kandalaksha, Vostochnaya Street. Er studierte an der 24 PU!

Danach wurde er zu den Airborne Forces eingezogen. Er blieb dort, um zu dienen! Dann ging er ins Zivilleben. Er lebte in Moskau. Sie werden ihn in Moskau begraben! Wer kannte ihn, denk an den Mann!


Michail Wassiljew34 Michail Wassiljew

6. November 2022 17:29 Uhr -- Link

Der Kleriker der Moskauer Diözese, Erzpriester Michail Wassiljew, starb während der Ausübung seines pastoralen Dienstes in der NVO-Zone

Am Morgen des 6. November 2022, in der Zone einer speziellen Militäroperation in der Ukraine, während er pastorale Aufgaben wahrnahm, ein Kleriker der Moskauer Diözese , Rektor der Kirche des Großen Märtyrers Barbara und St. Elias von Muromets - der Patriarchal Metochion im Dorf Vlasikha, Gebiet Moskau, starb Erzpriester Michail Wassiljew.

Seine Heiligkeit Patriarch Kirill von Moskau und ganz Russland drückte sein Beileid im Zusammenhang mit dem Tod von Pater Michael aus.


Sergey Ermakovich35 Sergey Ermakovich

Marischka Nasarowa - 23. Nov um 21:13 -- Link

Sergey Ermakovich, starb am 02.11.2022 im Dorf. Belogorovka, LPR von einer Wunde in der Brust, mit dem Leben nicht vereinbar.
Anmerkung: Geboren 09.06.1971, Moskau. Ehemaliger Mitarbeiter der Kriminalpolizei des Innenministeriums der Russischen Föderation, Teilnehmer am Tschetschenienkrieg. Am 13. Oktober 2011 wurde er durch das Urteil des Bezirksgerichts Kuntsevsky in Moskau zu 3,5 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er einen Verdächtigen gefoltert und ein Strafverfahren erfunden hatte.
Nach Verbüßung seiner Haftstrafe arbeitete er als Fotograf und Videooperator und drehte Dokumentarfilme über Kolyma.
Nach Informationen des ukrainischen Geheimdienstes war er unter den „Wagners“ ein Mitarbeiter von „MED“ – einer separaten Gruppe des Sicherheitsdienstes PMC, die die Bestrafung von Verweigerern und Deserteuren durchführte.


36 Vladislav TschebotnikowVladislav Tschebotnikow

Anschelika Rawdina - 25. Nov um 12:01 -- Link

Schlaf gut, mein Freund, mein benannter Bruder ...

In meinem Leben gab es einen wunderbaren Menschen, von dem Vladislav Chebotnikov möchte ich euch erzählen - ein sehr freundlicher, fröhlicher, fröhlicher Typ, der seine Familie und Freunde aufrichtig liebte und immer mit Rat und Tat unterstützte

Wir gingen zusammen in den Kindergarten und gingen zusammen in die 1. Klasse, wir wurden Freunde, als wir 16 waren. Bei vielen Kindheitsfreunden trennen sich die Wege, jeder beginnt sein eigenes Leben und mit der Zeit bleibt man immer weniger in Kontakt.
Vlad war einer von denen erinnerte sich an alle und sprach mit allen, er wusste über jeden Bescheid (ich nannte ihn scherzhaft einen Klatsch), weil er wirklich daran interessiert war, wie es allen ging.

Er war Seemann und jedes Mal, wenn er von einer Reise zurückkam, versammelte er Freunde um sich, und jetzt versammelt er uns alle zusammen, nur zum letzten Mal ... er starb am 10. November 2022 während des SVO in der Ukraine schreibe nicht darüber, jeder trägt so einen Schmerz in sich, aber ich möchte in Erinnerung bleiben, ich möchte mich selbst daran erinnern und diesen Beitrag an meiner Pinnwand bleiben lassen...


Mikhail Pavlovich Pribytkov37 Mikhail Pavlovich Pribytkov

Konstantin Kowal - 25. Nov ähm 11:34 -- Link

Am 24. November 2022 starben ein Mitglied des IPO VOSVOD, ein Militärmediziner, und unser Kamerad Mikhail Pavlovich Pribytkov an einer Wunde bei der Erfüllung ihrer offiziellen Pflichten zum Schutz und zur Deckung der Staatsgrenze der Russischen Föderation . Gesegnete Erinnerung, der Held des WOSVOD der Region Moskau!

Er ist nicht im Sommer versunken, er ist immer bei uns, er lebt in jedem von uns! Ein Krieger zu sein bedeutet, ewig zu leben!

Mitglieder des VOSVOD bewachen Russland seit 1871.


Vasily Sergeevich Ponasov38 Vasily Sergeevich Ponasov

Maxim Woronkow - 25. Nov um 9:51 -- Link

19.11.2022 - Mein Lehrer, Pionierführer Ponasov Vasily Sergeevich starb im Krieg. Am 26. wäre er 28 Jahre alt geworden.

Die ganze Schule trauert. Wir werden uns erinnern und trauern. Zunächst einmal war er für uns alle ein Freund und Kamerad, der unser Team immer wieder aufheitern konnte.


Alexei Kolunov39 Alexei Kolunov

ANDERES RUSSLAND E.V.LIMONOVA - 26.11.2022 -- Link

NATIONALBOLSCHEWIK ALEKSEY KOLUNOV STARB IN LPR

Am 26. November 2022, um zehn Uhr abends, kam eine Nachricht: In der LPR starb der Moskauer Nationalbolschewik und ehemalige politische Gefangene Alexei Kolunov, der sich im September freiwillig für den Krieg gemeldet hatte durch Beschuss.

Aleksey Kolunov trat 2003 der (später verbotenen) NBP bei. Er war Mitglied der Partei APD, wurde wegen Beschlagnahme des Empfangsraums der Präsidialverwaltung im Dezember 2004 festgenommen und ein Jahr später freigelassen. Lesha liebte Fußball und war ein Spartak-Fan. Aus Protest gegen das mittelmäßige Spiel der russischen Nationalmannschaft bei der Euro 2004 übergoss er den Präsidenten des RFU Koloskov und Cheftrainer Yartsev mit Orangensaft.

Im Jahr 2014 half Alexey Kolunov bei der Organisation der Aktivitäten der Interbrigades, war an der Versorgung und humanitären Arbeit beteiligt. 2022 zog er in den Krieg.

Wir werden nicht vergessen, wir werden nicht vergeben.
Anmerkung: Die Partei "Das andere Russland" ist eine nicht registrierte Partei in Russland. Gründer ist Eduard Limonow, ein ehemaliger russischer Dissident, der politisch von ganz links nach ganz rechts mäandert ist. Die Partei unterstützt den Krieg in der Ukraine.


Takhir Yusupovich Yusupov40 Takhir Yusupovich Yusupov

DENKMAL DER HELDEN Z - 29. Nov um 3:02 -- Link

21.11.2022

Mein Freund Yusupov Takhir Yusupovich starb, er kam als Freiwilliger, um sein Land vor dem Nationalsozialismus zu verteidigen.

Königreich der Himmel mein Freund, möge die Erde für dich in Frieden ruhen.


Maxim Lukin41 Maxim Lukin

Artemi Rogowoj - 6.Dez. um 18:09 -- Link

Liebe Freunde,

Mit Trauer im Herzen teile ich Ihnen mit, dass heute die Beerdigung eines Mitglieds unserer Fußballgemeinschaft, des Spielers der Tula „Tarantula“ Maxim Lukin, der im Militärdienst während der SVO gestorben ist, stattgefunden hat. Für seinen Mut wurde Maxim posthum mit der Medaille „For Courage“ ausgezeichnet. Ewige Erinnerung an dich.

Sie können die Familie von Maxim unterstützen, indem Sie Folgendes überweisen:

4276 6600 3063 1089 Vitaly Vitalievich V.


Egor Rodichkin42 Egor Rodichkin

Ilja Roditschkin - 14. Jun. um 12:24 -- Link

Liebe Freunde! Dafür, dass wir an diesem tragischen Tag mit unserem HERO nicht allein gelassen wurden, sind wir Ihnen von ganzem Herzen dankbar – Sie sind uns zu Hilfe gekommen und verneigen uns dafür.

Friede für eure Häuser. Gesundheit für Sie alle und Ihre Familie und Freunde.
Anmerkung: VKontakte-Account


43-45 Andrey Demidov, Danil Zharov und Alexander Kireev

 "Technologische Hochschule der Dreifaltigkeit" - 11. Dez. Ähm 7:42 - Staatliche Organisation -- Link

Dezember 9. Oktober KFOR

Unser Land macht eine unruhige Zeit durch. Es findet eine Neubewertung der Werte statt. Aber alle Menschen, in deren Herzen ein Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem Mutterland und ihrem Volk lebt, das sind die wahren Eigenschaften eines russischen Patrioten.

Heute, am Tag des Helden des Vaterlandes, haben wir zusammen mit der Bibliothekarin Levinskaya O.N. die Veranstaltung für TTT-Studenten "Unbekannter Soldat, jemandes Sohn, jemandes Bruder" abgehalten. Der Gast unserer Veranstaltung war ein ehemaliger Student von TTT Sergey Smotrov, Als Teilnehmer an der Militäroperation in der Ukraine wünschten wir ihm viel Glück und Glück und Kraft und vor allem eine gesunde und gesunde Rückkehr Heimat, die in der Ukraine sind.

Wir ehrten mit einer Schweigeminute alle toten Schüler, leider haben wir solche Typen in der Fachschule. Dies sind Andrey Demidov, Danil Zharov, Alexander Kireev, ewige Erinnerung an sie.

Nachtrag Link II

Danil Zharov"Technologische Hochschule der Dreifaltigkeit" - 16. Aug. ähm 4:09 Staatliche Organisation

Wir erinnern uns...

Unser Absolvent Zharov Danil Nikolaevich ist während einer Spezialoperation in der Ukraine gestorben. Er studierte an der Zweigstelle des Trinity Technological College im Dorf. Oktyabrskoye von Beruf "Traktorfahrer der landwirtschaftlichen Produktion" von 2017 bis 2020.

Danil war ein bescheidener, fleißiger, verantwortungsbewusster, zuverlässiger Kamerad und Freund. War immer bereit zu helfen. Er zeichnete sich durch Freundlichkeit und Wohlwollen aus. Lehrer, Mitarbeiter und Schüler des Trinity Technological College trauern zusammen mit Danils Familie und Freunden tief, teilen den Schmerz des Verlustes mit ihnen.


Aleksey Zapletnyuk46 Aleksey Zapletnyuk

Warwara Dwojnina - 13. Dez. um 20:00 -- Link

Heute haben sie endlich bestätigt, dass der Offiziersausbilder Aleksey Zapletnyuk während seines Militärdienstes während der NWO gestorben ist.

Verzeihen Sie uns alles und danken Sie für den Beitrag für jeden von uns. Du bist unser Held!


Viktor Nebykov47 Viktor Nebykov

Znamya.Kaluga - 14. Dez. um 12:12 -- Link

In Kaluga wurde die Mutter des verstorbenen Helden mit dem Tapferkeitsorden ausgezeichnet. Viktor Nebykov ist in Moskau geboren und aufgewachsen, absolvierte die Moskauer Suworow-Militärschule. Dann zog die Familie nach Kaluga.

Victor absolvierte die Kaluga-Filiale der Moskauer Staatlichen Wirtschaftsuniversität, wurde Anwalt und arbeitete in einer der Banken. Im Mai 2022 meldete er sich freiwillig für eine militärische Sondereinsatzzone. Wachkorporal, Granatwerfer des 51. Fallschirmregiments Viktor Nebykov starb im Kampf, er war 28 Jahre alt.

Zuvor berichtete Znamya, dass einem Kämpfer aus dem Bezirk Zhukovsky posthum der Orden des Mutes verliehen wurde.


Ruslan Lis48 Ruslan Lis

Marija Chartschenko - 14. Dez. um 16:44 -- Link

Mein Klassenkamerad und Jugendfreund Ruslan Lis starb während der SVO.

Wenn Sie seine Familie unterstützen möchten, schreiben Sie mir persönlich, ich gebe Ihnen eine Nummer, unter der Sie eine Überweisung vornehmen können.


Kirill Fisenko49 Kirill Fisenko

Swetlana Sergejewa - 17. Dez. um 13:16 -- Link

Abschiedspost... und ich kann nicht.
Er bricht das Herz.
Ich will das nicht akzeptieren.
Und der Schmerz lässt nicht nach.

Er würde leben, Kinder großziehen
und das Leben genießen.
Er wäre ein netter Kerl
und wir würden uns nicht verabschieden!

Dein freundlicher Blick, so lieb,
ich werde mich für immer daran erinnern!
Und denken Sie daran - SIE SIND LIVE!!!
Und diese herzliche Geste...

Kirill Fisenko. Tot! Held! Helle Erinnerung!


Nikolaj Wolkow50 Nikolaj Wolkow

Ljubow Wolkowa - 16. Dezember um 14:48 Uhr -- Link gelöscht -- Screenshot

Der Abschied findet morgen statt. Oktyabrskaya Str., 14, Petukhovo
Sein Motto auf seinem Telegram-Account war: Niemand stirbt jungfräulich, das Leben fickt alle.


Wladimir Wladimirowitsch Nikolenko51 Wladimir Wladimirowitsch Nikolenko

Anna Nikolenko - 21.12.2022 um 10:19 -- gesicherter Link

Gesegnete Erinnerung
Am 12. November starb in den Kämpfen bei Makiivka der LPR, der Vater meiner Kinder, der Kommandant des Botalion, Oberstleutnant Nikolenko Wladimir Wladimirowitsch. Er wurde posthum mit dem „Courage“-Kleid ausgezeichnet,
er ist ein erblicher Soldat, 2003-5 studierte er an unserer nach Gagarin benannten Militärakademie der VVA, in diesen Jahren nahm er an der Parade auf dem Roten Platz am 9. Mai teil. Er diente auf einem Militärflugplatz in Chabarowsk.

Heute sind es 40 Tage nach dem Todestag. Gesegnete Erinnerung an ihn und alle, die in diesem Krieg starben. Er hinterlässt einen Sohn und eine Tochter. Das Leben geht weiter.
Anmerkung: Seine-Ex-Gattin gibt als Wohnsitz Moskau an, wahrscheinlich haben sie in der Militärsiedlung Molino gelebt, die am Rand von Moskau liegt - aber nicht dazu gehört.


Ivan Nikolaevich Rybakov52 Ivan Nikolaevich Rybakov

Svetlana Potashova 22.12.22 um 21:53 -- Link gelöscht -- Screenshot

Bitte beten Sie für unseren Neffen! Heroisch starb auf dem Territorium der Ukraine. 32-jähriger Rybakov Ivan Nikolaevich 29.01.1990, Geburtsjahr ...

Das Himmelreich ist unser Beschützer...


Maxim Grigorievich Trokhimenko53 Maxim GrigorievichTrokhimenko

Anna Chalimowa - 4. Nov um 12:23 Uhr -- Link

DENKMAL DER HELDEN am 4. Nov. 2022 um 12:22 Uhr -- Link

Trokhimenko Maxim Grigorievich, 17.10.1980-31.03.2022, gestorben in Rubezhnoye.

Meine Liebe, du hast das Leben sofort verlassen, aber der Schmerz blieb für immer.


Tahir Rsaew54 Tahir Rsaew

Eugen Berengar - 25. Dez. um 19:33 -- Link

Heute wurde der Tod des ersten meiner engen Freunde in der NWO-Zone bestätigt! Tahir Rzayev war kein Heiliger, aber er war ein Mann seines Wortes, mitfühlend. bereit, in schwierigen Zeiten zur Rettung zu kommen! Er ging als Freiwilliger in die NWO-Zone und wusste, warum und was sie bedroht!

Für ALLE, die dagegen sind, sage ich noch einmal, dass ich auf der Seite seiner Freunde bin,. und viele von ihnen sind nicht gegen die NWO und sogar da! Wenn Ihre Position anders ist, schlage ich nicht vor, dass Sie Ihre Ansichten ändern, aber wenn Sie meine Seite kategorisch nicht akzeptieren, dann halte ich Sie nicht. Friede sei 'mit dir.

Gesegnete Erinnerung an einen guten Mann, Freund, Vater, Beschützer!
Ruhe in Frieden!
Sei ein Krieger -
Lebe für immer!
Anmerkung: Siehe auch "Die Dunkelheit bekämpfen"


Akimov Evgenij55 Evgenij Akimov

Larisa Shevkoplyas - 22.12.22 um 22:50 -- Link gelöscht -- Screenshot

Unser Freund Zhenya Akimov starb (Orchester). In seinem Leben lief nicht alles glatt.

Aber er starb als Held. Er sprengte sich mit einer Granate in die Luft und nahm die Nazis mit. Ewige Erinnerung an dich, unser Freund! Du wirst ins Paradies kommen, und sie sind gerade gestorben! Beileid an alle Lieben! Es tut sehr weh!
Anmerkung: Ob der Junge aus Moskau kommt ist unklar, aber die Schreiberin kommt daher. Und wieder wird alles beschönigt: Akimov saß in Haft, kam als Wagner-Söldner frei, wurde an der Front von ukrainischen Soldaten gestellt und hat sich mit der Handgranate in die Luft gesprengt. Getreu dem Befehl von Prigoschin - eine Granate für den Feind, eine für sich selbst. Der Mann war so dumm, jenen Befehl zu befolgen und sich nicht einfach zu ergeben.


Georgi Toloraja56 Georgi Toloraja

Denis Guruljov - 29. Dez. um 4:46 -- Link -- VKontakte Profil

Special Forces of Russia RUS Abschied und trinken Toloray George am 29. Dezember, 22. Dezember um 10.00 Uhr in Moskau Sovelovsky proezd Ewige Erinnerung Bruder Goshan


Schamil Sultanow57 Schamil Sultanow

Alexander Lomaew - 29. Dez. um 8:49 -- Link

Mein sehr guter und alter Freund Shamil.

Gestorben in Donezk ..... Schlaf gut, Bruder


Evgeny Aleksandrovich Rybakov58 Evgeny Aleksandrovich Rybakov

Untersuchungsausschuss der Russischen Föderation - 30. Dez. um 13:03 - Staatliche Organisation -- Link

Der stellvertretende Leiter der Kontroll- und Ermittlungsabteilung der Militärermittlungsabteilung des Untersuchungsausschusses der Russischen Föderation für die gemeinsame Gruppierung von Truppen (Streitkräften) starb im Dienst während einer besonderen Militäroperation im Donbass am 30. Dezember 2022 als infolge des Beschusses durch die bewaffneten Formationen der Ukraine in der DVR Donezk.

Es starb der Stellvertretende Leiter der Kontroll- und Ermittlungsabteilung der Militärermittlungsabteilung des Untersuchungsausschusses der Russischen Föderation für die gemeinsame Gruppierung von Truppen (Streitkräften), Oberstleutnant der Justiz Evgeny Aleksandrovich Rybakov.

Seit Beginn der militärischen Sonderoperation untersuchen Mitarbeiter unserer Abteilung Kriegsverbrechen des Kiewer Regimes gegen Zivilisten und russisches Militärpersonal. Sie arbeiten unter Kampfbedingungen. Und sie führen zwangsläufig zu Verlusten. Im Donbass dienen wahre Profis auf ihrem Gebiet, die besten Offiziere des Untersuchungsausschusses Russlands. Genau das war Evgeny Aleksandrovich. Für die erzielten Erfolge in der amtlichen Tätigkeit wurden ihm wiederholt Abteilungsmedaillen und Auszeichnungen verliehen. Erfüllte offizielle Aufgaben während der Anti-Terror-Operation in der Nordkaukasus-Region. Er war ein Kriegsveteran und ein Veteran des Militärdienstes. Er hinterließ eine Frau und zwei kleine Kinder.

Der Tod von E.A. Rybakov wurde strafrechtlich verfolgt. Die Untersuchung wird alle Umstände des Vorfalls ermitteln, die an der Begehung dieses Verbrechens beteiligten Personen werden strafrechtlich zur Verantwortung gezogen.

Der Leiter des Untersuchungsausschusses Russlands, Alexander Ivanovich Bastrykin, drückte der Familie von Evgeny Aleksandrovich Rybakov sein Beileid aus. Er wies an, seine Familie umfassend zu unterstützen. Mitarbeiter der Abteilung trauern zusammen mit den Angehörigen des verstorbenen Offiziers aufrichtig.

Die Erinnerung an unseren Kameraden, einen wahren Patrioten, der sich der Pflicht und dem Eid verschrieben hat, wird für immer in unseren Herzen bleiben.


Fuad Farman oglu Akberov59 Fuad Farman ogluAkberov

INSELN ÜBERARBEITET - 5. Januar um 22:48 -- Link

Am 15. November 2022 starb Akberov Fuad Farman oglu während der Feindseligkeiten in der Stadt Artemyevsk. Der Tod wurde erst am 03.01.23 gemeldet.

Wer sich verabschieden wollte, kann kommen... 8 9151908918 Tahminas Schwester bei Fragen.


Vitaly Valerievich Savin60 Vitaly Valerievich Savin

Jekaterina Sawina - 9. Jan. um 17:39 -- Link

Der Abschied von meinem Ehemann SAVIN VITALY VALERIEVICH findet am 10.01.2023 um 12:00 Uhr an der folgenden Adresse statt:

Ushakovka-Straße Ushakova 73.


Pawel Muraschew61 Pawel Muraschew

Arina Dyakova - 13. Jan. um 14:18 -- Link - VKontakte-Profil

Du bist unser Held, du bist unser Schutz. Wir werden dich immer in Erinnerung behalten, unser lieber Junge.

Ich liebe dich unendlich .


Andrey Nikolaevich Kirdin62 Andrey Nikolaevich Kirdin

Nördliche Region - 15. Jan. um 13:12 - Staatliche Organisation -- Link

In der nördlichen Region verabschiedeten sie sich von einem russischen Soldaten, der in der NVO-Zone starb.

Heute fand eine Trauerfeier zum Abschied von unserem Landsmann Kirdin Andrey Nikolaevich statt, der im Militärdienst während einer Spezialoperation in der Ukraine starb. Andrei Kirdin ging als Teil einer privaten Militärfirma in die NVO-Zone und erfüllte ehrenhaft seine militärische Pflicht.

Die Verwaltung des Nordbezirks spricht den Familien und Freunden des verstorbenen Soldaten sein aufrichtiges Beileid aus.
Wir trauern mit Ihnen...
Anmerkung: Söldner der Gruppe Wagner


Artem Kuljukin63 Artem Kuljukin

Artem Kuljukin - 15. Jan. um 16:41 -- Link

Ist gestorben.....

Artem Kuljukin
SVO wurde von Minen in die Luft gesprengt, starb als Held


Alexander Korablin64 Alexander Korablin

Pascha Kurusow - 17. Jan. um 19:02 -- Link

Wir sind stolz auf dich Bruder, du hast dein Leben für uns alle gegeben. Er ist ein Mann mit einem Großbuchstaben. Sein Name war: Alexander Korablin. Sashka war ein Mann seines Wortes, er wird immer unterstützen und in schwierigen Zeiten zu Hilfe kommen, zuhören und Ratschläge geben, Sie aufmuntern, wenn Sie traurig sind, und Sie nicht den Mut verlieren lassen, das wird er niemals jemanden mit Worten oder Taten beleidigen Ich kann es gar nicht glauben ...

Ich sitze da und erinnere mich an alles, was passiert ist, und ich kann nicht begreifen, dass die Person, mit der ich praktisch von der Wiege an aufgewachsen bin, niemals nach Hause zurückkehren wird, wird erfreuen Sie uns nicht mit seinen Geschichten, Witzen, Witzen, Gitarre spielen, Kommunikation ....

Erinnere dich, liebe, trauere, ewige Herrlichkeit, ewige Erinnerung! Schlaf gut Bruder Du bleibst für immer in unseren Herzen!
16.04. 2000 - 06.12. 2022


Vadim Malinin65 Vadim Malinin

Emma Rachmatullina - 19. Jan. um 12:32 -- Link

Am Bundeskriegerdenkmal „Pantheon der Verteidiger des Vaterlandes“ fand am 18. Dezember 2022 eine Abschiedszeremonie für das 22-jährige Mitglied des SVO Malinin Vadim, Absolvent der Schule 830 in Moskau, Einwohner des Landes, Süd-Tuschino-Distrikt.

Vadim absolvierte nach dem Abitur das College und diente in der Armee. Am 22. Januar 2023 wäre er 23 Jahre alt geworden. An der Abschiedszeremonie nahmen der Militärkommissar der SZAO, die Verwaltung des Bezirks Süd-Tuschino, OSRDI SZAO, Shkola830, Eltern und Klassenkameraden von Vadim teil.

Ewige, gesegnete Erinnerung! Wir erinnern! Wir sind stolz! Ehren! Wir lieben! Auf Erlass des Präsidenten der Russischen Föderation wurde ihm posthum der Orden des Mutes verliehen.
Anmerkung: In Moskau feiert man den Abschied weit pompöser als in der Diaspora - siehe Video zu Vadim


Georgi Iwanowitsch Schuwajew66 Georgi Iwanowitsch Schuwajew

Link

Die Zeremonie der Verleihung des "Goldenen Sterns" an die Familie des Helden

Am 18. Januar fand in der Moskauer Stadtduma eine feierliche Übergabe der Goldsternmedaille und einer Urkunde über die Verleihung des Titels „Held der Russischen Föderation“ an die Witwe und Tochter des Obersten der Garde Georgi Iwanowitsch Schuwajew, Chef der Artillerie, statt die 1. Garde. Panzer-Rotbanner-Armee. Oberst Shuvaev G.I. - 06.05.1969 - 01.10.2022.

Von den ersten Tagen an nahm er an einer speziellen Militäroperation zur Befreiung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk von ukrainischen Neonazis teil und übernahm schwierige Aufgaben bei der Verwaltung von Raketen- und Artillerieeinheiten. Gestorben im Dienst am 1. Oktober 2022. Für seinen Mut und seine Tapferkeit wurde ihm (posthum) der Titel „Held der Russischen Föderation“ verliehen.

An der Preisverleihung nahmen die Witwe Victoria Vladimirovna, Tochter Evgenia Georgievna sowie der Vorsitzende der Moskauer Stadtduma Shaposhnikov A.V., der Militärkommissar der Stadt Moskau, Oberst Loktev M.A., der stellvertretende Kommandeur der 1. Panzerarmee, teil. Colonel Dembitsky A.V., Verwandte und Kollegen. Die Russian Association of Heroes wurde von V. A. Bocharov, Vorstandsmitglied Hero of Russia, vertreten.


67 Evgeny Alexandrovich Gorjatschew 

Jeugeni Gorjatschew - 24. Jan. um 11:01 -- Link

Am 21. Januar 2023 starb Goryachev Evgeny Alexandrovich während der NWO auf dem Territorium der Volksrepublik Lugansk.
Anmerkung: Die Todesmeldung wurde auf dem Account des Betroffenen abgesetzt.


Andrey Sergeevich Tomilov68 Andrey Sergeevich Tomilov

Gewinnen! - 24. Jan. um 9:42 -- Link

Andrey Sergeevich Tomilov
Er absolvierte 2012 Moskau, diente in der 74. Brigade in Yurga, dann in der 27. Brigade in Moskau. Von den ersten Tagen an war er als Kompaniechef, dann als Bataillonschef Mitglied des SVO. 08.08.2022 im Dienst gestorben, wurde posthum mit dem Orden der Tapferkeit ausgezeichnet.


Anton Bassos69 Anton Bassos

Igor Romaschtschenko - 25. Jan. um 15:00 -- Link

Du bist mein BRUDER, du bist so früh von uns gegangen, du warst aufrichtig und rein, ich bin stolz, "BRUDER" sagen zu können, ruhe in Frieden, ich liebe dich, ich erinnere mich für immer an dich. Klein, ich bin bei dir.


70 Roman Naumow

Olga Naumowa - 25. Jan. um 11:09 -- Link

Das erste Mal, als du dein Versprechen nicht gehalten hast... Sie haben versprochen, zurückzukehren, sind aber nicht zurückgekehrt ... Und wie kann ich ohne dich weiterleben ... Meine Liebe, meine Freude, mein Glück, mit dir war ich am glücklichsten !!! Ich liebe dich unendlich