>

Diesmal wohl leider endgültig ...

  • KITTY
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her - 21 Jahre 9 Monate her #10702 von KITTY
KITTY antwortete auf Diesmal wohl leider endgültig ...
[removed for security reason]

danke an günter berger. du voll****** scheinst noch nicht gemerkt zuhaben das der scheiss den du hier betreibst ebenfalls illegal ist und du deine eigenen user gefaehrdest. du setzt die user nicht mal in kenntnis davon !!! das nenne ich ein echtes a********* verhalten.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • jupp11
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10703 von jupp11
jupp11 antwortete auf Diesmal wohl leider endgültig ...
Ok Kitty, bringen wirs mal auf den Punkt...

Du nimmst billigend in Kauf, dass Newbies durch legale Dialer abgezockt werden, und das durchaus im über 1000 Euro Bereich, damit die Warezverteilerei auch ja keinen Schaden erleidet.

Und das unterscheidet Dich von mir zum Beispiel.

Hast Du Dir schon mal Gedanken gemacht darüber was es für die Familie eines Arbeitslosen bedeuten kann, wenn der Junior mit dem Geburtstags PC dem Link folgt, den er in der Schule gesteckt bekommen hat?

Schlichtweg den Ruin. Legaler Dialer oder nicht.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • AA
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10704 von AA
@OM Du kannst mich per eMail informieren, wo Du sonst noch aktiv bist. Ansonsten wirst Du gesperrt.

OM, das kann nur ein scherz gewesen sein, hm? ohne kitty gäbs kein gEb. er war einer der kräfte, die von anfang an darauf geachtet haben, dass wir "sauber" bleiben. und ich denke, in seinem sinne habe ich das ein stückchen weitergemacht für unseren teil. einen teil, den zumindest ich bedroht sehe, denn für deine dialer - so scheisse die dinger sind - interessiert sich keine sau. du kannst hier namen und adressen listen. es interessiert niemanden, verstehst du?

die namen allerdings, stehen nicht nur für dialer, sondern für das, wo ein paar mehr leute drinhängen. _DARUM_ gehts.

@Kitty-yo zwick mich, ich denk ich seh nicht richtig :) lass mal wieder was hören :)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Muriel
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10705 von Muriel
Muriel antwortete auf Diesmal wohl leider endgültig ...
[edit] auch, wenn AA hier diesem ersten Posting von KITTY mehr als indirekt unter die Arme greift, bleibt das, was KITTY transportiert, bedenkliche Polemik. Hoffentlich zwickt KITTY nun bald AA, damit er sich nicht nur den Namen KITTY ansieht, sondern sich mal intensiver mit KITTYs erstem Posting hier beschäftigt.

***

@KITTY
Es kam mir gerade beim Lesen deiner Gedanken so vor, als ob gerade der Bote der Dialer"verstecker" hier seine Pflichtaufgabe erledigt hat.

Magst ja INET-erfahren sein, aber moralisch/ethisch gesehen hast du hier einen Eimer Gülle abgestellt. Unbesehen glaube ich dir aber, dass DAS deine sog. "gesellschaftlichen Erfahrungen" sind, denn jeder hat ja sicherlich seine eigenen. Und mit deinen gesellschaftlichen Kenntnissen weißt du sicher auch, was moralisch/ethisch in diesem Zusammenhang bedeutet *g*.

Du schreibst als letzten Satz:
"sorry aber wenn, wie es hier auch scheint, dir das internet, oder diese szene nicht passt, wieso investierst du soviel zeit darein, anstatt dich nach was zu dir passenderem unzugucken?"

DU willst hier eine INHALTLICHE Stellungnahme bekommen? Mein lieber Schalli, dein letzter Satz zeigt doch deutlich deine "ehrenhaften" Beweggründe. Ausserdem hört sich dein Schlußsatz einfach spießig an, genauso spießig wie der Spruch jener, die früher zu Zeiten der DDR jedem aufrechten Gesellschaftskritischen empfahlen, doch "nach drüben zu gehen" (um dort seinen Scheiß abzulassen; für alle Jüngeren: gemeint war die DDR).

Aber eigentlich danke ich dir für dein Post, ich hab es mir gerade kopiert, um Netzfremden mal zu zeigen, wie toll man sich grafisch ansprechend als sach- und inhaltsbezogener Quoter hinstellen kann, inhaltlich aber lediglich eine volle Breitseite persönlicher Anmache fährt, die so einfach kein sachliches Reply verdient.

Gruss
Muriel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • KITTY
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her - 21 Jahre 9 Monate her #10706 von KITTY
KITTY antwortete auf Diesmal wohl leider endgültig ...
[removed for security reason]

danke an günter berger. du voll****** scheinst noch nicht gemerkt zuhaben das der scheiss den du hier betreibst ebenfalls illegal ist und du deine eigenen user gefaehrdest. du setzt die user nicht mal in kenntnis davon !!! das nenne ich ein echtes a********* verhalten.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Jahre 10 Monate her #10707 von OskarMaria2
Hi AA,

nein, das war kein Scherz. Wenn hier jemand mit Insiderwissen auftaucht, von dem ich noch nie etwas gehört habe, dann frage ich nach. Und da Kitty entsprechend seiner Wortwahl wohl eher zur groberen Sorte gehört, frage ich auch entsprechend nach. Aber ich habe die Angaben überprüft. Er hat recht und damit ist die Sache vom Tisch.

@ Kitty:
Es reicht nicht aus, mal schnell ein paar Behauptungen in den Raum zu stellen, um aus mir ellenlange Erklärungen rauszukitzeln. Mir ist die Zeit zu schade, um auf jedes halb ausgegorene Argument einzugehen. Aber ich will mal auf die ersten zwei Abschnitte etwas näher eingehen.

Der Begriff "alternative Bewegung" sagt nichts über eine politische Gemengelage oder eine zugrunde liegende Ideologie aus. Sondern es handelt sich dabei um Gemeinschaften, die in gesellschaftlichen Nischen angesiedelt sind und die zumindest in Teilen im Widerspruch zu Normen unserer Gesellschaft leben. Ich hatte bereits die Internet-Szene als relativ unbestimmt definiert, trotzdem mangelt es nicht an einer Definition der Gemeinschaft. Das muss man gar nicht hoch theoretisch anpacken, dafür genügt ein Blick auf das Gulli-Board.
Der Nick "ftpmaster" definiert den Begriff so:

Szene:
Fachkompetenz
geben & nehmen
Kontakte knüpfen & pflegen

und der Nick "Hothgremlin" fügt dann noch "Hilfsbereitschaft" hinzu. Das alles kann für einen hart gesottenen Burschen wie Dich nur leeres Geschwätz sein, diese Mitglieder wünschen sich das so, wobei sie die Schattenseiten dann auch sehen.

Und wenn Du jetzt die Augen aufmachst, dann wirst Du schnell erkennen, dass die eBay-Benutzer oder das Landfrauen-Board nicht unter den Begriff Szene oder alternative Bewegung fallen. Denn auf diese treffen die oben genannten Bedingungen eben nicht zu.

Auch im zweiten Abschnitt Deiner Erwiderung erweckst Du nicht den Eindruck, irgendetwas verstanden zu haben. Deshalb überspringe ich gleich mal den ersten Abschnitt. Und gegen Programmierer oder Mittelstand habe ich auch nicht gewettert. Sondern ich rede von denen, die mit dem Lockmittel Warez, Cracks oder Seriennummern Leute auf ihre Webseite locken, um ihnen dann einen Dialer anzudrehen. Das hat nichts mit der Szene aus Geben und Nehmen zu tun.

Damit will ich es bewenden lassen.
Gruß OM

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • jupp11
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10708 von jupp11
jupp11 antwortete auf Diesmal wohl leider endgültig ...
@Kitty

...ich weiss nicht, ob Du selbst Kinder im internetfähigen Alter hast, kann es mir allerdings nicht vorstellen angesichts der plakativen Feststellung

eltern haftet fuer ihre kinder (auch im internet)...

Letztlich würde das bedeuten, dass ich hinter meinen 3 Kindern jedesmal stehen müsste um zu beobachten was sie grade im Internet anklicken. Ich bin der Meinung, dass Aufklärung und auch gemeinsames Besprechen der, oft fragwürdigen, Inhalte, die bessere Alternative ist.

schnipp

Ich bin einig mit Dir, dass auch Dialer ein durchaus angenehmes und nützliches Zahlungsmittel im Internet darstellen können. Soweit, so gut.

Wenn jeder "Kunde" in der gleichen Deutlichkeit auf die Kosten hingewiesen würde, wie er auf die zu erwartenden Freuden hingewiesen wird, die Dinger sich nicht selbst installieren würden und der AbbrechenButton auch ohne Durchwühlerei durch jede Menge PopUp-Fenster erreichbar wäre, hätte ich kein Problem.

Das ist aber nicht der Fall. Die Dialerscene benutzt auf eine dreiste Art und Weise die Unwissenheit von Leuten, die ihre ersten Erfahrungen im Internet machen und vielfach noch gar nichts von den finanziellen Gefahren wissen.

Es ist schlichtweg Bauernfängerei. Und jetzt mal ein Wort zur moralischen Seite, die ja auch immer angeführt wird.

Wenn Bill Gates 1000 $ weniger Umsatz macht durch ein nicht verkauftes Word-Programm, geht mir das nicht so nahe, als wenn eine Familie auf die Weihnachtsgeschenke verzichten muss, weil die Schulden für eine Dialerrechnung durch die Telekom eingetrieben wird, gegen die der Normalverbraucher einfach machtlos ist.

Und wenn die, hier allerorten vielgenannte Scene nicht in der Lage ist, diese schwarzen Schafe zu entfernen, dann gehört die gesamte Scene entfernt. Denn sie bringt sich selbst in Verruf.

#Nachtrag
etwas noch zu den 0190er Nummern in der Fernsehwerbung. Auch die halte ich für Nepp, allerdings mit gravierenden Unterschieden zu den oben besprochenen Dialern. Denn die Nummern aus der Fernsehwerbung MUSS MAN BEWUSST anwählen. Man klickt nicht einfach versehentlich aufs Telefon und ist bereits jede Menge Geld los. Und sie wählen sich auch nicht selbsttätig an.

Es ist wohl doch eine Sache der persönlichen Werte und Moralvorstellungen Kitty.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • quentin
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10709 von quentin
quentin antwortete auf Diesmal wohl leider endgültig ...
@Kitty,
irgendwie kommt mir dein Jargon bekannt vor, auch die Art der Polemik, denn selbst wenn du keinen Kurs in Rhetorik besucht haben solltest, das hast du gespürt. Welchem kleinen Studium haben wir denn deine mit gewolltem Engagement vorgetragene Rede, anders kann man es nicht bezeichnen, zu verdanken.
Mein kleiner ehemaliger Student, wenn du bei BTX noch zu klein warst, wo hast du denn deine Weisheiten über Unis der 68er her. AA und Ben waren da auch noch zu lütt. Du wolltest deine Stellungnahme mit Kompetenz untermauern, aber die war geliehen.
Bücher als Raubkopie, gab es, keine Frage, aber du hast sie nie zum damaligen Zeitpunkt kennen gelernt.
Willst du Studenten, die unter der Hand mit Büchern hausieren gingen, denn das waren deine damaligen Dealer, mit den Dialerverbrechern gleich stellen.
Wenn du der Kitty von AA bist musst du aber schwer mutiert sein. Deine Logik, sofern jemals vorhanden, ist jedenfalls nicht mehr vorhanden. Hast du sie irgendwann abgegeben, beim Zählen deines Unterhalts?
Dummfug hoch zehn, verheb dich nicht und mach eine Anleihe an die Mathe, kannst du nicht. Dummfug schreibst du, wenn auch mit einem aufgesetzten linken Anstrich, kommt bei einigen halbgebildeten Linken hier sicherlich an, nur bei mir wirkt das nicht sonderlich.
Dope, auch so ein Beispiel. Wo zum Teufel schieb ich mir mit einem Mouseclick Dope in die Birne.
Wer das macht, sollte es in der Regel wissen und bei 1000€ hat er einen Ultimativen.
Weil es eine schlimmer Verbrecherszene und Beschaffungskriminalität gibt, halte ich auch eine ganz andere Politik als jetzt für notwendig
a. um Kranke nicht kriminell werden zu lassen/müssen
b. die Verbrecher zu entfernen.
das bedeutet Freigabe, geregelt von Fachleuten.
Ein Beispiel für Dialer? Kitty, etwas muss doch hängen geblieben sein, auch wenn man nur ein Schreiberling ist oder so was.

' wieso sollen leute der bodensatz einer bewegung sein, wenn sie nur geld verdienen wollen '
Es geht immer noch um Dielerabzocke.
Ist das ein Ausrutscher oder Bestandteil deines Charakters. Einen Bezug zu deinen Beispielen ist nicht mal im Entferntesten zu sehen.
Für dich sind Dialer eine normale Art, um Geschäfte zu machen. Wenn sich also jemand unbemerkt auf meinen Rechner einklinkt, sich selbsttätig einwählt, mir bei einer 0190 0 1000€ abnimmt, ist das ein reguläres Geschäft. Ich hab deine Stellungnahme ausgedruckt und gelesen, das ist dein Fazit, nicht deine schwammige Abschlussbemerkung.
AA, deine Mods müssen dir aber zuletzt sehr zugesetzt haben, wenn das richtig für dich sein soll.

Bis jetzt habe ich noch nicht zum Thema ' könnte de Szene schwer schaden ' Stellung genommen, da ich hoffe, bessere Argumente zu bekommen.

mfg

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • AA
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10710 von AA
@quentin du schreibst: "... AA, deine Mods müssen dir aber zuletzt sehr zugesetzt haben, wenn das richtig für dich sein soll."

ich habe mich weder auf den inhalt von kitty-yo's beitrag bezogen, noch lässt sich ein zusammenhang zwischen den moderatoren des gEb und meiner meinung zum thema ableiten. eine meinung, die von all denen hier gar nicht so abweicht, die ablehnung der dialer im allgemeinen betreffend.

ich habe hier auch nicht ein einziges post finden können, wo jemand das gutheisst.

es gibt keine diskussion "pro & kontra dialer", oder check ich nicht, was hier abgeht?

ich fasse mal zusammen, um was es geht, obwohl ben im eingangspost schon alles gesagt hat:

OM ist auf ein paar sachen gestossen, die, wenn er sie vollständig offenlegt, für einigen trubel sorgen können.
Diese vorgänge sind allesamt gesetzlich abgesichert, also nicht illegal. Dennoch möchte er dagegen vorgehen; mit seinem realnamen, zusammen mit seinen hier anonym bleiben wollenden teammitgliedern.

bereits in deinem beitrag, quentin, lauert eine gefahr: du sprichst von Dialerverbrechern, ohne zu wissen, dass OM lediglich zusammenhänge von teilweise bekannten und sämtlichst legalen abzockereien bringen wird. für einige wird nichts neues zu lesen sein, andere werden enttäuscht sein von ihren "idolen" und wieder andere werden sagen, "ja und? ist eben so".

die gefahr die ich sehe, ist der aufmarsch von juristen, der im vorfeld bereits angekündigt wurde. da der ganze mist bis tief in die szene reicht, kann man zwar nicht mit sicherheit sagen, wann genau der erste staatsanwalt nicht gegen die leider legalen "abzockereien" mittels dialer & co., sondern gegen das teilweise sehr wohl kriminelle umfeld zu ermitteln beginnt, aber passieren wird es.

und nun frage mal die user, die in anderen boards gern mal "aushelfen" und die eine oder andere kopie von irgendwas weitergeben, was die davon halten.

erinnert ihr euch an den aprilscherz im wbc und die selbstanzeige eines der ehemaligen sponsoren, weil er vor schreck im wissen einer als wahr angenommenen ermittlung gegen das board (nicht gegen ihn) die nerven verlor und sein privatleben nicht versaut wissen wollte. wie gesagt, das war am 1. april und das ganze war ein unüberlegter scherz.

wir reden hier aber nicht von scherzen, sondern von personen aus der szene, den sogenannten "schwarzen schafen", den "abzockern", etc.

was, wenn ein familienvater mit 2 kindern, der ab und an mal aus spass ein paar movies hin und herschiebt, plötzlich nervös wird und glaubt, in gefahr zu sein und sich anzeigt. die polizei wird diesmal sicher nicht von einem am 1. april verarschten internetuser ausgehen. schon alleine das ist nicht berechenbar.

noch viel schlimmer ist, dass die leute dazu neigen ihre eigene schuld herabspielen zu müssen, indem sie "die noch viel grösseren" fische liefern.

im grunde ist egal, was wann wie passieren wird. fakt ist, dass wenn boardbetreiber aufgrund von ermittlungen gezwungen werden, userdaten zur ermittlung preiszugeben, hört der spass auf.

ich habe es auch im team von OM gesagt: ich befürworte dialer nicht und er hat meine volle unterstützung, mit initiativen dagegen innerhalb der szene vorzugehen. was ich nicht befürworte, ist das öffentlichmachen von zusammenhängen, die jeden deppen mit paar klicks auf realdaten stossen lassen. OM ist dann zwar seiner zusicherung nachgekommen, keine realdaten zu bringen, aber ohne nachprüfbare zusammenhänge und fakten, ist es nichts als eine luftnummer.

ich weiss nicht, vom wem der vorschlag gekommen war im laufe der letzten tage. aber er war gut! es ging um das anbringen von gütesiegeln in boards und auf szeneseiten. kindisch? unsinn?

ich denke, die user werden sehr bald wissen, um was es geht: die szene "sauberhalten". sie werden sehr bald sehen, dass etwas stinkt, wenn irgendwo das siegel fehlt. die user wollen eine saubere heimat, sie rebellieren und suchen das weite, wenn sie merken, dass ihre anwesenheit zum geldverdienen ausgenutzt wird.
dh., wenn es gut organisiert ist und eine entsprechende infowebsite existiert, wo der user sich informieren kann, welche szenegrössen sich weigern, die finger von dialern zu lassen, dann haben wir doch alle etwas davon.
der lernprozess muss hier angeschoben werden, der lässt sich nicht mittels gericht erzwingen. denn das wird ein eigentor.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • v7
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10711 von v7

Original geschrieben von AA
ich weiss nicht, vom wem der vorschlag gekommen war im laufe der letzten tage. aber er war gut! es ging um das anbringen von gütesiegeln in boards und auf szeneseiten. kindisch? unsinn?

ich denke, die user werden sehr bald wissen, um was es geht: die szene "sauberhalten". sie werden sehr bald sehen, dass etwas stinkt, wenn irgendwo das siegel fehlt. die user wollen eine saubere heimat, sie rebellieren und suchen das weite, wenn sie merken, dass ihre anwesenheit zum geldverdienen ausgenutzt wird.
dh., wenn es gut organisiert ist und eine entsprechende infowebsite existiert, wo der user sich informieren kann, welche szenegrössen, sich weigern, die finger von dialern zu lassen, dann haben wir doch alle etwas davon.
der lernprozess muss hier angeschoben werden, der lässt sich nicht mittels gericht erzwingen. denn das wird ein eigentor.

Ich verstehe deine Aussage gut und kann diese selbst ebenfalls nur befürworten. Jedoch denke ich, dass das soeben angesprochene "Gütesiegel" nicht wirklich viele User interessiert. Leider interessieren sich viele User nicht für das Board selbst und sehen nur ihren eigenen Profit. Dies lässt dann natürlich wieder Rückschlüsse ziehen sich selbst zu schützen und die "Grossen" zu verpfeifen, wie du es bereits in deinem Beitrag angesprochen hast. Das Gütesiegel würde dann lediglich von professionellen Usern akzeptiert und überhaupt beachtet. Da diese Benutzer jedoch selbst sehr gut entscheiden können welches Board auf "Abzock-Kurs" ist und welches nicht würde es das Siegel wieder unnötig erscheinen lassen.

Selbst bin ich Besitzer eines relativ jungen Boards mit 1000 aktiven Benutzern. Da ich selbst seit einigen Jahren in der Szene bin (das hört sich ja mal richtig schlecht an :D) kann ich ebenfalls sehr gut nachvollziehen das so ein grosser Terz um die Dialer gemacht wird. Es ist akzeptabel dass die Besitzer eines Forums ihre Ausgaben irgendwie decken müssen. Jedoch finde ich die ganzen Spendenaktionen ebenfalls überzogen und zeigen eine weitere Ausbeute der Benutzer eines Boards. Nun stellt sich jedoch die Frage wo man sonst die finanziellen Mittel herbekommen soll. Ich denke aber, dass es genug seriöse Unternehmen gibt die ein Board sponsern würden. Natürlich ist der Profit aus diesen Werbemitteln nicht hoch und würde vielleicht gerade mal die anfallenden Traffic & Wartungskosten eines Boards decken.

Ich habe ein eigenes Board erstellt um ein wenig mehr Spass im Internet zu haben und nicht um den grossen Profit damit rauszuschlagen, daher gibt es bis auf einen Ticker keinerlei WErbung auf unserem Board. Ich finde es ferner extrem abstossend welche Masse an Popups einen auf manchen Boards erwartet. Was kann man schliesslich dagegen machen? Nichts. Ein Board wird grösser und grösser und es entsteht ein immer grösseres Pensum an Stammbesuchern. Naja, dann liegt es nicht weit diese auszunutzen und Geld zu verdienen.

Ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag keinen Boardbeesitzer "angegriffen" habe, da ich nur meine Meinung in Bezug auf AA's Beitrag dargelegt habe.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • quentin
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10713 von quentin
quentin antwortete auf Diesmal wohl leider endgültig ...
@AA, ich hatte und habe eigentlich eine zwar nicht von mir nachgeprüfte, aber in ' Fachkreise :)'Hochgehandelte Meinung von dir, die ich übernommen habe.
Dann lese ich Kitty, lese den Rest und dann deine Freude über Kitty, die unbenommen ist, gar keine Frage, aber kein Wort zum Text und das machte mich doch stutzig. Ich revidiere nicht gerne Meinungen ohne triftigen Grund.
Meine Bemerkung über dich etwas klarer?, keine Bewertung.
Dialer mögen legal sein, ich halte es für ein stück aus dem Tollhaus, das es erlaubt sein kann, in meine 'gute Stube'Rechner einzudringen, zu manipulieren, das würde für mich schon reichen, nein, auch noch gewaltig abzuzocken.
Hier muss etwas geschehen und wenn Kollegen von anderen Boards dies nicht einsehen , muss etwas geschehen. Es geht doch nicht um einige wenige, die ein adäquates Wissen haben, in keine Dialerfalle laufen, sondern um die vielen Gelegenheitssurfer, auch wenn sie mal ein Prog ziehen, nicht gleich schlimm zur Kasse gebeten werden. Das aber legal, ein Unding.
Wie sollte ein Markenzeichen aussehen, wie kann man es platzieren, das es aufmerksam macht; es muss warnen.
Warum kann man keine Liste veröffentlichen mit diesen Boards, es geht um unsere Szene, die Dialer verteilen.
Dagegen klagen dürfte dumm sein, auch Drohungen gegen andere Boards halte ich für nicht praktikabel.
Leute wie du, die lange Erfahrungen haben, müssten hier Vorschläge unterbreiten.

Im Übrigen bin ich der Meinung, das ditto abgesetzt werden müsste.:mad:

mfg

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • AA
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10714 von AA
@v7 die argumentation hinkt: "Da diese Benutzer jedoch selbst sehr gut entscheiden können welches Board auf "Abzock-Kurs" ist und welches nicht würde es das Siegel wieder unnötig erscheinen lassen."

wie kommst du darauf, dass es so ist?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • AA
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10715 von AA
@quentin du schreibst:

"Warum kann man keine Liste veröffentlichen mit diesen Boards, es geht um unsere Szene, die Dialer verteilen.
Dagegen klagen dürfte dumm sein, auch Drohungen gegen andere Boards halte ich für nicht praktikabel.
Leute wie du, die lange Erfahrungen haben, müssten hier Vorschläge unterbreiten."


natürlich werden dort die boards gelistet! aber bevor so etwas passiert, müssen dialoge stattfinden. die seite soll akzeptiert werden, eine informationsquelle sein und nebenbei warnen vor boards und webseiten, deren betreiber hinterhältige dialer etc. einsetzen, um mit hilfe nichtsahnender besucher geld zu verdienen.

die betreiber können dann entscheiden, ob sie blacklistet werden wollen oder nicht. ich werde doch in der praxis von unternehmen auch nicht einfach überfallen und vernichtet, sondern man unterbreitet mir das anliegen und bittet mich, bestimmte illegale inhalte zu entfernen - und zwar nichtöffentlich.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • v7
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10716 von v7
@ AA: Es ist doch ganz klar. User die seit längerem auf einem Board sind und sich integriert haben wissen was gut ist und was nicht. Des weiteren haben sich "Gütesiegel" bislang in keiner Szene durchgesetzt. Wie oft war es, dass jemand auf Warezseiten reinen Tisch machen wollte? Wen hat es interessiert? Niemanden... und so wird es sicherlich auch hier sein :(

@ quentin: Ich denke dass die Boardnews Seiten hier entschieden eingreifen sollten. Warum nicht einfach nur Boards linken die keine Dialerpopups haben? Wenn man wie OM strikt eine Linie verfolgt Dialer"shit" zu unterbinden wäre das eine Möglichkeit die man unter Betracht ziehen sollte.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • jupp11
  • Besucher
  • Besucher
21 Jahre 10 Monate her #10717 von jupp11
jupp11 antwortete auf Diesmal wohl leider endgültig ...
@AA & v7

...da ich dieses "Qualitätssiegel" für Boards wohl als erster ins Gespräch gebracht habe, denke ich auch, dass ich vielleicht was dazu sagen sollte:

Newbies landen irgendwann auf einem Board oder auf einer Hitliste. Wo, ist eher zufällig und hängt auch mit dem Umfeld, aus dem sie die Adressen bekommen zusammen. Ist das erste Board einmal entdeckt, finden sie auch schnell weitere dieser Art.

Und wenn einmal ein auffälliges Gütesiegel entdeckt worden ist, wird fast jeder mal draufklicken um die Hintergründe zu erfahren. Das ist eine Prävention, die von der Scene selbst geleistet werden kann. Und übrigens nicht nur von der Scene, sondern auch von Nichtsceneboards, die ihren Standpunkt damit klarstellen.

Der Weg, Leute in langen Diskussionen davon zu überzeugen, doch auf die Dialereinnahmen zu verzichten, bringt gar nichts. Weit besser ist es, darauf hinzuweisen, wo man dieses Siegel erhält und zu welchen Bedingungen.

Diese Bedingungen sollten wir diskutieren um einen Missbrauch auszuschliessen oder/oder wirkungsvoll zu sanktionieren. Denn sonst wird das eine Luftnummer.

Und v7 hat natürlich recht wenn er meint, dass OM eigentlich mit gutem Beispiel vorangehen und in seiner Boardliste Dialerboards entsprechend kennzeichnen sollte.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.112 Sekunden
Go to top