>

gEB: Statt schwarzer Liste eine reaktionäre Gesinnung gefunden

  • exlooser
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #11937 von exlooser

Denn es geht um das personenbezogene Speichern von Daten im Zusammenhang mit einem Boardsystem.

Wie jetzt? Du konntest Eintracht als Top-Besucher ermitteln, ohne dabei auf personenbezogene Informationen zurückzugreifen, die Dein Board-System gespeichert hat? Wenn Du mir das plausibel erklären kannst, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Wenn nicht, war mein Beitrag alles andere als off-topic.

BTW: "Personenbezogene Informationen" sind IMO Daten, die eindeutig mit einer Person verbunden sind. Ob das nun Fließtext ist, oder nur eine IP + Zeitstempel, ist letztlich egal. Die Art der Information hat erstmal keine Qualität, aber die Schlußfolgerungen, die man daraus ziehen kann...

exlooser

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #11938 von Lolli
Genau Exlooser, die Sache verhält ganz banal und harmlos und bedurfte auch keinerlei Recherche in Dateien oder Nachschlagewerken. Erklären werde ich Dir das nicht, denn dann würde ich mich tatsächlich auf dünnem Eis bewegen. Aber wenn Eintracht will, dann kann er Dir das selbst per Mail mitteilen.

Aber um noch einmal auf das Thema zurückzukommen. Man muß da schon genau diskutieren. Wenn wir hier von einer Boarddatenbank reden, in der nur das Nötigste gespeichert werden soll oder darf, dann schließt das nie aus, dass andere Mitglieder, Moderatoren oder Administratoren natürlich jederzeit auch gewisse Erkenntnisse über einzelne Mitglieder bei sich speichern können. Sei es in ihrem Computer oder in einem biologischen Speicher namens Hirn.

Gruß OM

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #11960 von Anonymous
Hallo Oskar,
irgendwie habe ich das Gefühl, nicht ontopic zu sein, da ich nur zu einem Punkt poste, der in Deinem Startbeitrag trotz des Titels eine eher nachgeordnete Rolle zu spielen scheint. Deine These vom "reaktionären Grundverständnis einiger Member" aufgrund ihres "freiheitsfeindlichen Gedankenguts", das Dich "betrübt".

Vielmehr bringt mich immer wieder das reaktionäre Grundverständnis einiger Boardbetreiber und auch vieler Benutzer auf die Palme. Man kann daran erkennen, wie obrigkeitshörig oder besser gesagt wie freiheitsfeindlich das Gedankengut vieler Menschen in der heutigen Zeit geworden ist. Und das betrübt.

Wie Du weisst, bin ich für Kritik diese Art empfindlich und auch durchaus aufgeschlossen, weil sie das, wie Du treffend ausdrückst, "Grundverständnis" des eigenen Denkens und Handelns auf- und angreift.

Ich möchte DICH bitten, das näher auszuführen und tue es öffentlich in dem Thread hier, weil Du von einigen Membern schriebst.


Grüsse DJEddy


ps. Ein bewusster anderer Beitrag will mir zZ einfach nicht gelingen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #11977 von Lolli
Hallo DJEddy,

Deine Stellungnahme gehört zentral zum Thema. In den 80er Jahren bereits gab es analog zur Frauenbewegung (mein Bauch gehört mir) auch eine Reaktion auf die Datensammelei des Staats - nämlich meine Daten gehören mir. Vieles davon ist in die Gesetzgebung zum Datenschutz eingeflossen und weil das in unserer heutigen Gesellschaft wohl Konsens ist, wird nicht mehr darüber groß debattiert

Kein Wunder, dass solche Einsichten bei den Boardbetreibern bereits wieder in Vergessenheit geraten sind. Denn ab_ditto will sich ja laut seinem Statement, nicht in die Karten gucken lassen. Dabei vergisst er, dass er eben nicht frei über die gespeicherten Daten seiner Mitglieder verfügen kann, sondern dass er bestimmten Regeln unterworfen ist. Nämlich nur das zu speichern, was das Mitglied erlaubt und dass er in diesem Bereich geradezu zur Transparenz verpflichtet ist.

Du hast mich noch nach anderen Mitgliedern gefragt, die ähnliches vertreten. Da will ich Dir noch ein kurzes Beispiel vom Erdnüsse werfenden Komtur liefern:

Und solche Notizen sind eigentlich normal.
Sowohl im RL als auch im VL. Warum die Aufregung?


Gruß OM

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • exlooser
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #11978 von exlooser
Mahlzeit!

Ich denke, man sollte auch dieses Thema etwas differenziert betrachtet. Welche meiner Daten fallen denn wirklich unter den Datenschutz? Aus dem Bach heraus würde ich sagen, erstmal alle Informationen, die ich im Profil angeben muß, damit eine Registrierung möglich ist und deren Veröffentlichung ich unterbinden kann (also meistens nur die Mail-Adresse). Alle anderen Profileinträge (Geburtstag, Messenger-Kennungen usw.) sind in der Regel freiwillige und von Natur aus zur Veröffentlichung bestimmte Angaben und sind somit nicht schützenswert. Zusätzlich würde ich noch die Daten (IP, Zeitstempel, evtl. HTTP-Referer), die durch meinen Zugriff übertragen bzw. generiert werden, als schützenswert einstufen. Aber dann ist auch schon Schluß.

Deshalb verstehe ich die Aufregung über die ausschließlich vom gEb-Boardteam nutzbaren Profil-Einträge überhaupt nicht. Wenn dort ein Moderator einträgt, daß dieser User bei der nächsten, größeren Auffälligkeit gesperrt werden soll, dann betrifft das nicht im Geringsten das Recht auf den Schutz meiner Daten. Selbst wenn dort steht, daß ein Besucher ein "unfähiger Troll ist, der versucht, die Moderatoren gegeneinander auszuspielen" ist das immer noch nur eine Meinungsäußerung einer Person und solange diese nicht strafrechtlich relevant ist, ist absolut nichts dagegen einzuwenden. Wo und in welcher Form ich meine Meinung äußere, kann gottseidank kein Datenschutzgesetz reglementieren.

Wo ist hier also ein Problem?

exlooser

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #11979 von Anonymous
Hi exi
wieder auf dem OM-Kriegspfad? :)
Als ich heute nacht Deine Beiträge sah, dachte ich bis zum Nachschauen des entsprechenden Hopper-Threades einen Moment lang, die Argentinier hätten Dich schon wieder gefeuert, etwa, weil Du die Vereinsrechner unbedingt auf Linux umschrauben musstest, und keiner einen Plan hatte. ;)

Oskar, Dein Hinweis auf die 80er und die Datensammelei des Staates erinnert mich an 1987, die Volkszählung. Das war so ein typisches Beispiel, von der zeitlich lange davorliegenden gigantischen Datenhortung im Zuge der 70er-Terroristenhysterie ganz zu schweigen. Viele Leute befürchteten, dass sie nun noch mehr gläsern würden. Teils zu Recht, teils aber auch zu Unrecht.

Ich schreibe das, weil ich die Herstellung eines Zusammenhangs der Speicherung von Board-Userdaten mit der staatlichen Datensammelei und dem Notwendigwerden eines Datenschutzgesetzes vorsichtig gesagt, für Unfug halte. Hier mit staatlichen Regularien zu argumentieren finde ich schlicht unsinnig, denn wo bewegen wir uns eigentlich- in einer von amts wegen durchkalkulierten, durchgerechneten, abgespeicherten realen Gesellschaft oder einem virtuellen Messageboard im Internet, dessen Schaffung ein oder mehrere *Zwecke* zugrunde lagen?

Sicher ist es so, dass auch hier gewisse Mechanismen aus dem Real Life greifen, dass Macht, in dem Fall eine virtuelle über Userdaten entsteht. Und naturgemäss eine Gefahr birgt, nämlich das, was man Arroganz der selbigen nennt. Aber so etwas sehe ich bei dem von Dir angesprochenen ab_ditto (noch) nicht. Ich gebe jedoch gleichzeitig gerne zu, bestimmte Sachen auch nicht sehen zu wollen. Weil sie für mich als Boardie, der einen bestimmten Nutzwert aus dem Board ziehen will, nicht von Belang sind. Exi hat das auf seine Art ganz nett ausgedrückt:

Selbst wenn dort steht, daß ein Besucher ein "unfähiger Troll ist, der versucht, die Moderatoren gegeneinander auszuspielen"


:)

Mich erinnert es an einen Simpsons-Gag, als Homer gerade auf der Bank seinem Sachbearbeiter gegenübersitzt und bei Aufruf seines Kontos eine rote Warnlampe anfängt zu kreiseln. Das bitte so verstehen, wie es gemeint war, als Karikatur eines real natürlich anders ablaufenden Vorgangs.

Was ist denn Freiheit? Eine Menge Leute, die ich kenne, würden mir darauf mit der des "Andersdenkenden" kommen, und die wenigsten wissen, dass die Urheberin dieses Spruches Rosa Luxemburg seiner Veröffentlichung niemals zugestimmt hätte, weil es seinerzeit eine INTERNE Auseinandersetzung innerhalb der kommunistischen Bewegung war. An anderer Stelle ebenda wird der Begriff Freiheit nämlich noch einmal definiert, als Folge der "Einsicht in die Notwendigkeit". Und das scheint mir im Zusammenhang mit dieser unsäglichen Transparenz-Kreiseldebatte schon eher zuzutreffen. Die Notwendigkeit (der Zweck) des Boardes, besteht für mich darin, einen -durch sein Regelwerk formulierten- ordentlichen Betrieb sicherzustellen, damit aus ihm der Nutzen gezogen werden kann, für den es doch irgendwann mal geschaffen wurde. Wofür ich angesichts dieser quälend-endlosen Debatte gern einen Teil von dem hergebe, was ich als (individuelle) Freiheit empfinde.

Und was kann es dem gEB als Ganzem (nicht dem Individuum Boardie) nützen, wenn jeder weiss, was irgendein Admin/Mod über ihn in irgendeinem internen Bemerkungsfeld zu schreiben hat? Nichts, nothing, niente, nitschewo! Es erzeugt nur weitere Endlos-Dispute, die nie zu einem Ergebnis kommen, ausser dass die Diskutier-Sucht einiger sich für auserwählt oder auch nicht Haltender befriedigt wird. Die dann eben nicht nur durch irgendwelche subjektiv als Ruhestörer empfundenen Boardies zu diesen Flame-Arien werden, sondern auch durch den -vielleicht emotional , vielleicht auch einfach durch Nichtreflexion bedingten- Griff in eine Terminologie, die man sonst nicht verwenden würde. (Stasi). Ich glaube zu wissen, wovon ich da rede und es ist ganz gewiss nicht ein so gern kolportierter primitiver "Lucy-Hass" (LOL)

Die anderen Zweck-Foren im gEB liefen zeitgleich dieser Debatten normal weiter (soweit ich das gesehen habe). Zufall?

Erinnerst Du Dich noch an eine frühere Diskussion hier, als es um einen verschnupften Skats-Boardie ging, der durch einen unglücklichen Zufall zu sehen bekam, was nicht für seine Augen bestimmt war? Die intern geäusserten Meinungen über ihn. In der Diskussion darüber schrieb jemand sinngemäss, dass es in diesem Bereich eine eher undifferenziertere, eben weil nicht auf der öffentlichen Bühne stattfindende Meinungsäusserung darstellt, die aber nicht unbedingt die letztendliche sein muss. (bin jetzt zu faul danach zu suchen)

Einladung zur Spekulation:
Nach der Transparenz-Logik dürfte es nicht lange dauern, bis die wenigen User, nachdem sie das Bemerkungsfeld als einsehbar erstritten haben, auch solche Beiträge zu sehen verlangen. Würdest Du dem heute zustimmen?


Grüsse DJEddy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • exlooser
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #11981 von exlooser
Servus DJEddy!

Hi exi
wieder auf dem OM-Kriegspfad? :)

Nein - warum auch? Er hat mir nichts getan, also besteht auch absolut kein Grund dazu. Ich äußere nur meine Meinung zu bestimmten Themen. Nur weil diese sich nicht oft mit OskarMarias Meinung deckt, heißt das noch lange nicht, daß ich ihm irgendwie krumm kommen will. Und ich denke, er versteht das auch ganz richtig, sonst wäre ich schon viel öfter als dieses eine Mal im Knast gelandet...

Als ich heute nacht Deine Beiträge sah, dachte ich bis zum Nachschauen des entsprechenden Hopper-Threades einen Moment lang, die Argentinier hätten Dich schon wieder gefeuert, etwa, weil Du die Vereinsrechner unbedingt auf Linux umschrauben musstest, und keiner einen Plan hatte. ;)

Oh, ich sehe, da ist jemand informiert! Nein, gefeuert wurde ich noch nicht, aber langsam artet es in Arbeit aus! :D

Trotzdem will mir partout kein Hopper-Thread einfallen, der etwas mit meinen jetzigen Äußerungen auf der Board-Rundschau zu tun hat. Welchen meinst Du denn genau? Ich will nämlich vermeiden, daß wieder das Gerücht genährt wird, die Hopper würden auf Ihrem Board irgendwelche Ausflüge auf OMs Board planen, um dort dann zu randalieren.

Back to topic:

Nach der Transparenz-Logik dürfte es nicht lange dauern, bis die wenigen User, nachdem sie das Bemerkungsfeld als einsehbar erstritten haben, auch solche Beiträge zu sehen verlangen. Würdest Du dem heute zustimmen?

Das geht in etwa in die Richtung meiner Aussage. Letztendlich ist es egal, wo intern über die Besucher Informationen ausgetauscht werden und/oder vielleicht gelästert wird. Ob das nun ein Profileintrag, ein internes Forum oder ein Chat ist, spielt keine Rolle. Es ist und bleibt nichts dagegen einzuwenden. Ich bin sogar sicher, daß auch hier intern hin und wieder über Mitglieder geplauscht wird. Da muß ich dann doch leider wieder eine Phrase dreschen: "Wer im Glashaus sitzt..."

Wen es aber stört, daß über ihn geredet wird, muß sich entweder einen gefestigteren Charakter zulegen oder eben eine andere Welt zum Leben suchen.

Und nicht daß ein falscher Eindruck aufkommt: Es dürfte wohl nach meiner "Eintracht-Verteidigung" jedem klar sein, daß mir Datenschutz sehr am Herzen liegt, da z.B. selbst durch OM schon private Daten von mir hier ins Board gestellt wurden. Nur sollte man bei dem Thema auch die Kirche im Dorf lassen.

exlooser

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #11982 von Anonymous
Nee, da hab ich nur ein kleines Missverständnis meinerseits karikiert.
Ich dachte, die argentinischen Mädels hätten Dich schon längst in Beschlag, und war überrascht, Dich hier anzutreffen. Da hab ich Deinen Hopper-Abschiedsthread vom Achten noch mal rausgeklickt ( boardhopper.net/UltraBoard2k/UltraBoard....&TID=26138&SID=61978 ) und gesehen, dass endgültiger Stichtag ja erst der 30.09.02 ist.

Schliesslich muss man sich ja im Heaven nun nicht mehr erst einloggen, und seitdem ist DJEddy wieder ein treuer Mitleser dort. :) Eure Realdaten-Probs mit Oskar beurteile ich nicht, meines Kenntnisstandes nach war das eine Geschichte auf Gegenseitigkeit. Sie ist auf jeden Fall älter als meine Probs mit den Hoppern, und die sind mit der Zeit verblasst. Für mich jedenfalls.

Das Randalieren: zB über die "Bubu44-Exil"-Posse habe ich mich im nachhinein manchmal vor Lachen ausgeschüttet, obwohl's seinerzeit so spassig nicht war.

Und zum Thema selbst: einem Angebot, mal in Euer Hardhopper-Forum schauen zu können- keine Ahnung, wie lange ich da widerstehen könnte :D


Grüsse DJEddy

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • exlooser
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #11984 von exlooser

Nee, da hab ich nur ein kleines Missverständnis meinerseits karikiert.

Achso, da hab ich wohl falsch verstanden bzw. zu viel interpretiert. :wink:

..., dass endgültiger Stichtag ja erst der 30.09.02 ist.

Mist, wieder beim Lügen erwischt worden. Gut, ich gebe zu, ich habe die Stelle noch nicht angenommen, aber zumindest in meinen Träumen artet das Ganze schon in Arbeit aus. :D

Schliesslich muss man sich ja im Heaven nun nicht mehr erst einloggen, und seitdem ist DJEddy wieder ein treuer Mitleser dort. :)

Wir haben eine zeitlang Ärger vom Hoster bekommen, da unser antiquitiertes Board-System einfach deutlich zu viele DB-Anfragen generiert hat. Wir konnten aber vor kurzem in einer ruhigen Minute das ordentlich optimieren und deshalb ist der Heaven auch wieder für jedermann offen. Gibt ja zum Glück auch sonst keinen Grund, hinter verschlossenen Türen zu agieren. Hier wurde zwar von ein bis zwei Personen an einem Gerücht gestrickt, daß es andere Gründe für die Schließung gab, aber so richtig geglaubt hat das wohl keiner. Unter anderem auch deshalb, weil im Heaven von Anfang an erklärt wurde, daß technische Probleme dies verlangen.

Eure Realdaten-Probs mit Oskar beurteile ich nicht, meines Kenntnisstandes nach war das eine Geschichte auf Gegenseitigkeit.

Zur Geschichte von "OMs Daten" im Heaven könnte ich schon einen Kommentar abgeben, aber erstens ist das längst Asbach und zweitens würde es hier den Rahmen sprengen und wäre noch dazu arg off-topic. Und die Geschichte mit meinen Daten sollte lediglich als Beispiel dienen. Ich nehme das OM schon lange nicht mehr übel, da es noch dazu IMO ein Versehen war...

Sie ist auf jeden Fall älter als meine Probs mit den Hoppern, und die sind mit der Zeit verblasst. Für mich jedenfalls.

DJEddy, ich war da zwar nicht wirklich involviert, aber ich vermute mal schwer, daß auch die betroffenen Personen im Heaven überhaupt keine Probleme auch mit einer schreibenden Anwesenheit deinerseits hätten. Probiers doch einfach mal aus, wenn Dir danach ist. Versuch macht kluch...

Das Randalieren: zB über die "Bubu44-Exil"-Posse habe ich mich im nachhinein manchmal vor Lachen ausgeschüttet, obwohl's seinerzeit so spassig nicht war.

Naja, "Spaß" liegt immer im Auge des Betrachters. Sicherlich war es keine der "erwachsensten" oder "vernünftigsten" Aktionen, aber wirklich geschadet hat sie auch niemandem. Man sollte IMO nicht immer alles so verkniffen sehen (damit meine ich gar nicht Dich persönlich, DJ). Schon gar nicht auf Boards, die ja eigentlich hauptsächlich zum Vergnügen da sind.

Uiuiui, ganz schön viel off-topic - wenn das mal keinen Ärger mit dem Häuptling gibt. Gut, dann will ich auch noch wenigstens annähernd etwas zum Thema beitragen:

Und zum Thema selbst: einem Angebot, mal in Euer Hardhopper-Forum schauen zu können- keine Ahnung, wie lange ich da widerstehen könnte :D


Wie? Es gibt ein Hardhopper-Forum??? Da ist mir nix bekannt! :D
Nein, im Ernst: Wenn es das Angebot gäbe, könnte ich schon verstehen, daß der ein oder andere da gerne mal schmöckern möchte. Aber ich befürchte, es wären viele enttäuscht. Da passieren nun wirklich keine spektakulären Dinge. Oder ist das Ansprechen beim richtigen Vornamen und ein paar Gespräche über das richtige Leben von eigentlich fremden Personen wirklich so interessant?

Aber keine Sorge: Das Angebot wird sowieso nie existieren. :wink:

Grundsätzlich verstehe ich aber immer nicht, woher das Bedürfnis kommt, in geschlossene Foren schauen zu wollen. Wenn ich mal einen Vergleich aus dem RL bemühen darf: Ich habe auch nicht das Bedürfnis, abends in einer Bar oder in einem Club jedes Gepräch von wildfremden bzw. fast fremden Personen mitverfolgen zu wollen. Es interessiert mich einfach nicht, auch wenn eventuell offensichtlich ist, daß ich das Gesprächsthema bin. Und ein Recht auf Offenlegung der Gespräche einzufordern, ist absurd. Und genau so verhält es sich in der Boardwelt, die für mich sehr vergleichbar mit einem Club-Besuch ist: Man vergnügt sich, unterhält sich mit Bekannten, lernt neue Leute kennen und ab und zu macht man Geschäfte an der Bar (IMO die besten Geschäfte - auf Boards sind die Geschäfte dann der Informationsaustausch über z.B. technische Themen und Probleme)

Es soll ja auch Boardies geben, die aufgrund der Existenz geschlossener Foren eine "Mehrklassengesellschaft" erkennen wollen. Was ein Dummfug. Ich definiere mich doch nicht aufgrund der (Nicht)Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder zu einem poppligen Forum und schon gar nicht stecke ich mich deswegen in eine Klasse. Dieses Verhalten sieht man oft bei Pubertierenden, aber spätestens nach diesem Lebensabschnitt sollte man sich durch andere Dinge definieren und wenn das nicht funktioniert, an seinem Selbstwertgefühl arbeiten...

exlooser

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #11985 von Lolli
Da will ich mit meinem Beitrag mal wieder zurück zum Thema kommen. DJEddy, ich will Dir mal ein Szenario aufzeigen, das bei mir auf Grund eines konkreten Vorkommnisses schon länger im Kopf herumschwirrt. Angenommen man nimmt mal die Datenbanken von einigen großen und kleiner Boards, und gleicht dort mal die Nicks, die IPs und die aus den Beiträgen gewonnenen Profile gegeneinader ab. Das wäre ein wahres Festmahl für Ermittler in Sachen Copyright. Schon aus diesem Grund ist es für viele angebracht, möglichst wenig gespeicherte Daten zu hinterlassen.

Aber zurück zur politischen Seite der Sache - eine Forderung der Datenschützer war immer, dass man selbst Einblick in seine vollständigen persönlichen Daten nehmen kann, die irgendwo in einer x-beliebigen Datenbank gespeichert sind. Diese politische Forderung ist inzwischen gesellschaftliche Realität georden. Ich wüsste nicht, warum man da bei einem Nachrichtenbrett eine Ausnahme machen sollte. Und sei der Vorgang auch noch so banal.

Gruß OM

PS Noch ein kleiner Nachsatz zu Exloosers Bemerkung, ich hätte private Daten von ihm ins Netz gestellt. Ich hatte mal einen Link auf ein Hoppers-Double veröffentlicht, der mir zugeflogen war. Aber Privates war nicht dabei.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • exlooser
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #12000 von exlooser

PS Noch ein kleiner Nachsatz zu Exloosers Bemerkung, ich hätte private Daten von ihm ins Netz gestellt. Ich hatte mal einen Link auf ein Hoppers-Double veröffentlicht, der mir zugeflogen war. Aber Privates war nicht dabei.


Schade, ich dachte, mit meiner Aussage wäre die Sache wirklich gegessen, aber so kann ich das leider nicht stehen lassen.

Fakt ist, Du hast eine auf mich registrierte Domain hier ins Board gezimmert. Richtig ist, daß ich dort ein Archiv aller Heaven-Postings zusammengestellt habe, das aber zu diesem Zeitpunkt und unter dieser Domain nicht zur Veröffentlichung gedacht war. Mein Fehler war, daß ich vergessen hatte (ich war in Eile, weil ich eine Verabredung hatte), den Paßwortschutz wieder zu aktivieren. Dies tut aber nichts zur Sache, daß man, gerade in dieser "Szene", eine auf eine Privatperson registrierte Domain nicht ohne Nachfragen in ein Board zimmert. Gerade Du, der immer so auf Korrektheit, Datenschutz usw. pocht, sollte das wissen. Es wäre sehr leicht gewesen, entweder über den Heaven oder über eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, mal kurz nachzufragen, ob es in Ordnung geht, daß Du diese Domain hier veröffentlichst. Das hast Du aber nicht getan, und daß ich darüber nicht gerade glücklich war, kannst Du Dir ja denken, oder? Gerade Du, der einen riesen Tamtam im Heaven veranstaltet hat, weil ein Name aus Deiner Familie, vollkommen ohne Zusammenhang, im Heaven in einer Liste von Fußballspielern auftauchte. Damals konnte keiner nur annähernd über den Namen einen Bezug zu Dir herstellen - da hätte genauso gut "Max Mustermann" stehen können und es hätte keinen Unterschied gemacht...

exlooser

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #12002 von Lolli
Ja Exlooser, da werde ich Dich enttäuschen müssen. Das Internet ist öffentlicher Raum und das soll auch so bleiben. Alles was Du ins Netz stellst, wird damit auch zur öffentlichen Sache. Und da braucht niemand eine Erlaubnis, so eine Seite zu besuchen oder darauf hinzuweisen. Auch hat niemand diese Domain mit Dir als Nick in Verbindung gebracht.

Wer sich im privaten Bereich bewegen will, kann das auch im privaten Netzwerk nach Belieben tun. Denn das ist nicht öffentlich einsehbar. Oder er kann seine Inhalte per htaccess oder andere Tricks schützen. Aber das war auch nicht der Fall.

Und das von Dir genannte Beispiel hat gerade mit dieser Angelegenheit überhaupt nichts zu tun.

Gruß OM

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • exlooser
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 3 Monate her #12005 von exlooser

Ja Exlooser, da werde ich Dich enttäuschen müssen. Das Internet ist öffentlicher Raum und das soll auch so bleiben. Alles was Du ins Netz stellst, wird damit auch zur öffentlichen Sache. Und da braucht niemand eine Erlaubnis, so eine Seite zu besuchen oder darauf hinzuweisen.

Das beweist mal wieder, daß Differenzieren nicht so Deine Stärke ist - vor allem wenn eine Verallgemeinerung Deiner Sache dienlich ist. Außerdem habe ich Dir schon mal geschrieben, daß Du mich über Dinge wie "Internet, der öffentliche Raum" nicht aufzuklären brauchst. Das ist nur gut gemeint. Du verschwendest nämlich damit meine und vor allem Deine Zeit.

Also, nochmal extra für Dich in langsamerem Tempo: Wir befinden uns hier nicht in einem Forum, das italienische Kochrezepte zum Thema hat, sondern das strafrechtlich relevanten Boards sehr nahe steht. In dieser Umgebung bedarf es in jedem Fall ein anderes Handling von persönlichen Daten. Das weiß man, wenn man entweder mindestens 2g mehr Hirnmasse hat, als eine Fruchtfliege und/oder wenn man nur annähernd aus der ein oder anderen, gewissen "Szene" kommt. Leistest Du Dir so ein Ding in einer anderen Szene als der Pseudo-Szene der deutschen Webboards, bekommst Du dort endgültig und schneller als Du Dich umschauen kannst, keinen Fuß mehr auf den Boden. Und das zu Recht. Punkt.

Gut, wir befinden uns nicht ganz in so einer Szene, aber trotzdem sollte Dir als Boardbetreiber die Minimierung der Gefährung Deiner Leser, die obendrein nichts verschuldet haben, oberstes Prinzip sein. Wenn Dir das egal ist, bist Du menschlich gesehen ein Arschloch. Punkt.

Fazit: Du kannst gerne meine Domains in die Foren der Regensburger Domspatzen, auf bravo.de oder wo Du Dich vielleicht sonst noch rumtreibst, veröffentlichen, aber definitiv nicht hier. Dabei gehts mir gar nicht so sehr um mich (da ich die Staatsanwalt im Fall der Fälle mit meinen auf Open-Source basierenden Rechnern nur müde anlächle), sondern mir gehts da ums Prinzip.

Auch hat niemand diese Domain mit Dir als Nick in Verbindung gebracht.

Das tut nichts zu Sache. Jeder, der (ich wiederhole mich) 2g mehr Hirnmasse hat als eine Fruchtfliege, kann die persönlichen Daten (Name, Anschrift und eventuell Telefonnummer) sofort mit ziemlicher Sicherheit in Beziehung mit einem Hardhopper bringen. Das reicht.

Wer sich im privaten Bereich bewegen will, kann das auch im privaten Netzwerk nach Belieben tun. Denn das ist nicht öffentlich einsehbar. Oder er kann seine Inhalte per htaccess oder andere Tricks schützen. ...

Richtig süß, wie Du mir hier Banalitäten (für mich) erklären willst.

Aber das war auch nicht der Fall.

Genau, das bestreite ich auch gar nicht. Wenn Du aber zwei Absätze weiter oben aufmerksam gelesen hast, wirst Du vielleicht erkennen, daß dies Dich moralisch noch nicht berechtigt, die Domain hier zu veröffentlichen.

[edit]
Absatz auf Wunsch gelöscht. Vielleicht habe ich mich auch getäuscht! Ich war halt gerade in Fahrt... :wink:
[/edit]

Und das von Dir genannte Beispiel hat gerade mit dieser Angelegenheit überhaupt nichts zu tun.

Hättest Du so gerne. Am liebsten wäre es Dir wahrscheinlich, ich hätte diesen Zwischenfall in diesem Zusammenhang gar nicht mehr ausgegraben, oder? Sieht man doch daran hervorragend, daß Du gerne mal zweierlei Maß anlegst. Bei einem harmlosen Namen ohne weitere Information (auch nicht aus dem Kontext heraus) und ohne jegliche Beziehung zu Dir, eine halbe Staatsaffäre lostreten, aber selber ungeniert Name und Anschrift einer Person ins Board meißeln. Das nenne ich Konsequenz!

[edit]
Absatz entfernt, da wahrscheinlich nicht den Tatsachen entsprechend. Sorry OM!
[/edit]

Abschließend möchte ich noch sagen, daß ich bis jetzt eigentlich keine Probleme mit Dir hatte und mir liegt auch in Zukunft nichts daran, doch gerade eben regst Du mich, trotz meiner bayerischen Grundlässigkeit, schon a bißerl auf.

exlooser

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.104 Sekunden
Go to top